Curriculum | Klinische und/oder Gesundheitspsychologie

Als einer der größten, österreichweiten Anbieter des Curriculums Klinische & Gesundheitspsychologie bieten wir rund 40 postgraduelle Lehrgänge jährlich an. Profitieren Sie von diesem jahrzehntelangen Know-How!

Ihre Vorteile

  • 2 Informationsabende
  • Pausenverpflegung (exkl. Mittagessen)
  • Überprüfung der Erfüllung von Voraussetzungen und Anrechnungsmöglichkeiten
  • Langjährige Erfahrung: Die Expertise erfahrener ReferentInnen sichert Ihren praxisorientierten Kompetenzerwerb!
  • Österreichweites Angebot: Curricula in Wien, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Innsbruck ersparen Ihnen weite Anreisen zum Seminarort!
  • Terminsicherheit: Langfristig geplante Curricula geben Ihnen die Sicherheit, Ihre Ausbildung zum gewünschten Termin abschließen zu können!
  • Information und Beratung: Erfahrene Klinische und GesundheitspsychologInnen stehen Ihnen für Ihre Fragen zur theoretischen und praktischen Ausbildung sowie zur Eintragung in die PsychologInnenliste des Bundesministeriums zur Verfügung!
  • Optimale Vernetzung: Sie profitieren von der Vernetzung des Berufsverbandes Österreichischer Psychologinnen und Psychologen | BÖP mit allen für Klinische und GesundheitspsychologInnen wesentlichen Institutionen!

WIEN:


Nächster Lehrgangsstart: 29.09.2017
Lehrgangsstart: 20.05.2017 (Nacheinstieg möglich!)

Informationsabend für InteressentInnen (kostenfrei)
04.09.2017 I 18:00 Uhr
ÖAP Seminarzentrum (3. Stock)
Dietrichgasse 25
1030 Wien
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an Frau Lichtscheidl : lichtscheidl@boep.or.at


SALZBURG:

Nächster Lehrgangsstart: 10.11.2017
Lehrgangsstart: 17.03.2017 (Nacheinstieg möglich!)

Infoabend für InteressentInnen (kostenfrei)
10.10.2017 I 18.00Uhr
GWS Salzburg
Warwitzstraße 9
5023 Salzburg
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an Frau Lichtscheidl: lichtscheidl@boep.or.at

Frau Mag. a Felice steht Ihnen gerne für ein Informationsgespräch vor Ort zur Verfügung: renate.felice@yahoo.com


INNSBRUCK:

Nächster Lehrgangsstart: 18.11.2017
Lehrgangsstart: 01.04.2017 (Nacheinstieg möglich!)

Herr Assoc.-Prof. Mag. Dr. Stefan Höfer steht Ihnen gerne für ein Informationsgespräch zur Verfügung: oeap.innsbruck@boep.or.at


GRAZ:
Nächster Lehrgangsstart: 09.09.2017

Informationsabend für InteressentInnen (kostenfrei)
08.08.2017 I 18:00 Uhr
Steirerhof (4. Stock)
Jakominiplatz 12
8010 Graz
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an Frau Lichtscheidl : lichtscheidl@boep.or.at


LINZ:
Nächster Lehrgangsstart: 08.09.2017

Frau Lichtscheidl sendet Ihnen gerne Informationsunterlagen zum Lehrgang: lichtscheidl@boep.or.at


KLAGENFURT:
Nächster Lehrgangsstart: 23.09.2017

Frau Lichtscheidl sendet Ihnen gerne Informationsunterlagen zum Lehrgang: lichtscheidl@boep.or.at


Lehrgangsgebühren:

  • Lehrgangsgebühr Grundmodul:

AKTION bei Anmeldung bis 30.09.2017: ab € 2.550,-

  • Gebühr Schriftliche Abschlussprüfung: € 180,-
  • Lehrgangsgebühr Aufbaumodul: ab € 1.550,-
  • Gebühr Kommissionelle Abschlussprüfung: € 550,-


Zulassungsvoraussetzungen

Die postgraduelle Ausbildung in Gesundheitspsychologie oder in Klinischer Psychologie darf nur beginnen wer,

  • die Bezeichnung „Psychologin“ oder „Psychologe  führen darf, und
     
  • im Rahmen eines Studiums der Psychologie nachweislich Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der empirisch-wissenschaftlichen Psychologie im Ausmaß von zumindest 180 ECTS Anrechnungspunkten erworben hat und über die allgemeinen psychologischen Grundlagen, wie psychologische Modelle, Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, psychologische Basisfertigkeiten hinausgehend, jedenfalls nachweislich folgende Studieninhalte, einschließlich des Nachweises praktischer Anwendung im Rahmen von Übungen oder Praktika, im Ausmaß von zumindest 75 ECTS Anrechnungspunkten absolviert und entsprechende Kompetenzen zu möglichst gleichen Anteilen in:
     
    • Psychopathologie, Psychopharmakologie, Psychiatrie und Neurologie
    • psychologischer Diagnostik mit besonderem Bezug auf gesundheitsbezogenes Erleben und Verhalten und auf psychische Störungen einschließlich Übungen
    • Methoden und Anwendungsbereiche im Bereich der Gesundheitsförderung, der Krankheitsprävention und der Rehabilitation
    • psychologischen Interventionen im Bereich der Gesundheitspsychologie und der Klinischen Psychologie einschließlich Übungen erworben hat.
       
  • Der Ausbildungseinrichtung die physische Eignung auf Grundlage eines allgemeinärztlichen Zeugnisses, die psychische Eignung auf Grundlage eines klinisch-psychologischen oder eines fachärztlich psychiatrischen Gutachtens sowie die persönliche Eignung im Rahmen eines Aufnahmegesprächs mit Vertretern der Ausbildungseinrichtung nachgewiesen hat.
     

Informationen zur Anmeldung

Sie haben Fragen zum Zulassungsverfahren und zu den organisatorischen Rahmenbedingungen der Ausbildung? Frau Lichtscheidl steht Ihnen gerne zur Verfügung und nimmt Ihre Anmeldung für unser Curriculum | Klinische und Gesundheitspsychologie entgegen:

Nora Lichtscheidl
Tel. +43 1 407 26 72-12
lichtscheidl@boep.or.at

Erwerb theoretisch fachlicher Kompetenz | Überblick Seminarinhalte

Die postgraduelle Ausbildung zum Erwerb theoretischer fachlicher Kompetenz in Klinischer Psychologie setzt sich aus einem allgemeinen Teil (Grundmodul) und einem besonderen Teil (Aufbaumodul) zusammen und hat im Zeitrahmen von zumindest zwölf Monaten, beginnend ab der ersten theoretischen Ausbildungseinheit und längstens fünf Jahren ab Aufnahme in die Ausbildungseinrichtung in einer Gesamtdauer von zumindest 340 Einheiten praxisorientiert zu erfolgen.

  • Grundmodul | Klinische und Gesundheitspsychologie

    Im allgemeinen theoretischen Teil (Grundmodul) der Ausbildung in Klinischer Psychologie und Gesundheitspsychologie sind in einer Gesamtdauer von zumindest 220 Einheiten jedenfalls folgende Inhalte praxisorientiert zu vertiefen:
     
    • gesundheitsrechtliche, berufsrechtliche und psychosoziale Rahmenbedingungen | 15 Einheiten
    • Ethische Grundlagen Psychologischen Handelns | 15 Einheiten
    • Gesprächsführung und Kommunikation| 30 Einheiten
    • psychologische Gesundheitsdienstleistungen im intra- und extramuralen Bereich, in der Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen | 15 Einheiten
    • psychologische Konzepte der Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsförderung  | 15 Einheiten
    • Akutintervention, Krisenintervention, Notfallpsychologie und Erste Hilfe | 30 Einheiten
    • Beratungsmethoden und Beratungssettings | 30 Einheiten
    • Strategien, Methoden und Techniken der Diagnostik | 15 Einheiten
    • psychologische Behandlungsmaßnahmen bei Personen aller Altersstufen und Gruppen  | 20 Einheiten
    • Psychopharmakologie und Psychopathologie | 10 Einheiten
    • Evaluation von psychologischen Leistungen und Qualitätssicherung | 10 Einheiten
    • Erstellung von Befunden und Erstattung von Zeugnissen, Gutachten und Stellungnahmen | 15 Einheiten
       
  • Aufbaumodul | Klinische Psychologie

    Der besondere theoretische Teil (Aufbaumodul) der Ausbildung in Klinischer Psychologie hat in einer Gesamtdauer von zumindest 120 Einheiten jedenfalls folgende Inhalte praxisorientiert zu vertiefen:
     
    • Strategien und Methoden der differentialdiagnostischen Abklärung | 30 Einheiten
    • Erstellen von klinisch-psychologischen Befunden und Sachverständigentätigkeit im Bereich der Klinischen Psychologie  | 15 Einheiten
    • Techniken und Interventionsstrategien der klinisch-psychologischen Behandlung und Beratung | 30 Einheiten
    • Einsatz klinisch-psychologischer Mittel bei verschiedenen psychischen Störungsbildern unter Abgrenzung zu medizinischen Aspekten und im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen | 30 Einheiten
    • Patientenmanagement und Schnittstellenmanagement |  15 Einheiten
       
  • Aufbaumodul | Gesundheitspsychologie

    Der besondere theoretische Teil (Aufbaumodul) der Ausbildung in Gesundheitspsychologie hat in einer Gesamtdauer von zumindest  120 Einheiten jedenfalls folgende Inhalte praxisorientiert zu vertiefen:
     
    • Erarbeitung, Umsetzung und Evaluation gesundheitspsychologischer Konzepte | 30 Einheiten
    • Strategien, Methoden und Techniken der gesundheitspsychologischen Diagnostik und Behandlung in spezifischen Tätigkeitsfeldern, wie insbesondere der Schmerz-, Krankheits- und Stressbewältigung sowie deren Evaluation | 30 Einheiten
    • gesundheitspsychologische Maßnahmen unter Berücksichtigung der medizinischen Aspekte und im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen | 30 Einheiten
    • gesundheitspsychologische Beratung, Training und Coaching für Personen aller Altersstufen, Gruppen und Organisationen | 15 Einheiten
    • Gesundheitsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit | 15 Einheiten

 

Prüfungen

Abschluss Grundmodul
Zur Beurteilung des Erwerbs der allgemeinen theoretische fachliche Kompetenz ist zum Abschluss des Grundmoduls eine schriftliche theoretische Wissensprüfung (Multiple-Choice-Test) durchzuführen.

Abschluss Aufbaumodule
Die beiden Aufbaumodule werden jeweils mit einer kommissionellen Prüfung abgeschlossen. Zur Beurteilung des Erwerbs der besonderen theoretische und praktische fachlichen Kompetenzen sind zum Abschluss des Aufbaumoduls

  • in Gesundheitspsychologie eine selbst durchgeführte Fallstudie und eine selbst (mit)erstellte Projektarbeit
  • in Klinischer Psychologie zwei selbst durchgeführte Fallstudien zu erstellen.

Die Fallstudien und die Projektarbeit dienen der Dokumentation selbständiger und anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit. Die Fallstudien haben einer vom Bundesministerium für Gesundheit vorzugebenden Struktur zu folgen. Die Fallstudien sowie die Projektarbeit sind einer (einem) Lehrenden der Ausbildungseinrichtung gemäß  zur Beurteilung vorzulegen und dienen bei positiver Beurteilung als Grundlage für die kommissionelle mündliche Abschlussprüfung.

Rasterzeugnis
Zusätzlich ist der Erwerb der praktischen fachlichen Kompetenz mittels des Rasterzeugnisses des Bundesministerium für Gesundheit nachzuweisen, welches von der (dem) jeweils anleitenden Gesundheitspsychologin (Gesundheitspsychologen) oder der (dem) anleitenden Klinischen Psychologin (Klinischen Psychologen) zu unterzeichnen und rechtzeitig vor der Abschlussprüfung der Ausbildungseinrichtung zur Überprüfung vorzulegen ist.

Die Nachweise über die absolvierte Selbsterfahrung und die Fallsupervision sind für gesundheitspsychologische Ausbildungen jeweils von den Personen gemäß § 15 Abs. 2 und 3 und für klinisch-psychologische Ausbildungen von Personen gemäß § 24 Abs. 2 und 3 jeweils durch ihre Unterschrift zu bestätigen und der Ausbildungseinrichtung rechtzeitig vor der Abschlussprüfung vorzulegen.

Nach erfolgreichem Abschluss der gesamten theoretischen und praktischen Ausbildung zum Erwerb der fachlichen Kompetenz ist die kommissionelle mündliche Abschlussprüfung in jener Ausbildungseinrichtung, in der das Aufbaumodul absolviert wurde, abzulegen.

 

Häufige Fragen finden Sie in unseren FAQs beantwortet.

Häufige Fragen

Veranstaltungsorte

Die Lehrgänge werden in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und Linz angeboten.

Kosten

  • Lehrgangsgebühr Grundmodul:

AKTION bei Anmeldung bis 30.09.2017: ab € 2.550,-

  • Gebühr Schriftliche Abschlussprüfung: € 180,-
  • Lehrgangsgebühr Aufbaumodul: ab € 1.550,-
  • Gebühr Kommissionelle Abschlussprüfung: € 550,-

Starttermine

Wien

Grundmodul
CUW_GM_07: 20.05.2017
CUW_GM_08: 29.09.2017

Aufbaumodul
Gesundheitspsychologie

CUW_AM_GP_1: 07.04.2017
CUW_AM_GP_2: 04.11.2017

Klinische Psychologie
CUW_AM_KL_05: 01.07.2017
CUW_AM_KL_06: 04.11.2017


Salzburg

Grundmodul
CUS_GM_02: 17.03.2017 (Nacheinstieg möglich!)
CUS_GM_03:10.11.2017







Graz

Grundmodul
CUG_GM_04: 09.09.2017



Innsbruck

Grundmodul
CUI_GM_02: 01.04.2017 (Nacheinstieg möglich!)
CUI_GM_03: 18.11.2017

Linz

Grundmodul
CUL_GM_02: 08.09.2017


Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an Frau Lichtscheidl: lichtscheidl@boep.or.at