Klinisch-psychologische Behandlungsansätze bei Depression und Suizidalität im Kindes- und Jugendalter

Anmelden

11.10.2019 09:00-17:00
12.10.2019 09:00-17:00

Klagenfurt
Nr. S-01-15-0021-11

16 Einheiten
€ 366,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 444,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Das Phänomen Depression und Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen wird an Hand von Übungen und kurzen theoretischen Inputs näher gebracht. Die TeilnehmerInnen erarbeiten, diskutieren und erproben schließlich durch Rollenspiele, woran sich eine Depression zu erkennen gibt und wie man mit Suizidalität umgeht.

Inhalt

  • Überblick über Störungstheorien und Erklärungsmodelle depressiver und suizidaler Störungen, Beschreibung von Bedingungsmodellen
  • Beschreibung depressiver und suizidaler Erkennungsmerkmale
  • Verhaltensdiagnostik und Identifikation depressiver und suizidaler Symptome
  • Spezifische klinisch-psychologische Interventionen zur Veränderung depressiver Symptome bei Kindern und Jugendlichen unter Berücksichtigung verhaltenstheoretischer und hypnotherapeutischer Methoden: Kognitive Techniken, Entwicklung einer therapeutischen Geschichte, Selbstbeobachtung, Tagebücher, ...
  • Spezifische klinisch-psychologische Interventionen im Umgang mit Suizidalität: Konkrete Gesprächsführung, Verträge, Zeitreisen, ...
  • Strategien und Techniken im Umgang mit akuter Suizidalität
  • Auseinandersetzung mit eigenen depressiven und suizidalen Denkmustern, als Basis für zielführende klinisch-psychologische Interventionen

Leitung

  • Mag.a Barbara Loidl-Hacker

Hinweis

Dieses Seminar ist für den Bereich II des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.

Dieses Seminar ist auch im Ausmaß von 4 EH für den Bereich I (Diagnostik) und entsprechend im Ausmaß von 12 EH für den Bereich II (Spezifische Störungsbilder und Interventionsmöglichkeiten) des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.