Modul 5: Klinisch-psychologische Traumadifferentialdiagnostik

Anmelden

17.10.2019 10:00-18:00
18.10.2019 09:00-17:00

Wien
Nr. S-01-41-0007-4

16 Einheiten
€ 418,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 501,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Angelika Kartusch

Ziel

Komorbide Störungen treten nach Traumatisierungen als Oberflächensymptomatik u.a. in Form von Depressionen, Leistungsbeeinträchtigungen und Verhaltensstörungen auf. Diese verdecken oftmals die zugrunde liegende Traumatisierung und Traumafolgesymptomatik. Neuropsychologische Abklärungen bei Erwachsenen und Kindern sowie eine testpsychologisch fundierte Persönlichkeitsdiagnostik bilden wesentliche Bestandteile einer fundierten Gesamtbeurteilung, in die eine traumaspezifische Diagnostik eingebettet wird. Den TeilnehmerInnen werden Besonderheiten im diagnostischen Prozess und spezielle testpsychologische Instrumente vorgestellt.

Inhalt

  • Präsentation typischer Fragestellungen aus dem Bereich des Zivil- und Srafrechts
  • Vorstellung und Einübung spezifischer diagnostischer Verfahren (IES-R, FDS, IKPTBS, SKID-D)
  • Planung der Befundaufnahme
  • Erbeitung eines Gutachtens in Kleingruppen

Leitung

  • Mag. Dr. Wolfgang Neuwirth