Modul 3 : Diagnostik der Kinder und Jugendlichen im Kontext der gerichtlichen Gutachtenerstellung

Anmelden

22.05.2019 09:00-18:30
23.05.2019 09:00-18:30

Wien
Nr. S-01-40-0003-5

20 Einheiten
€ 477,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 576,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Angelika Kartusch

Ziel

Die Diagnostik von Kindern und Jugendlichen im Rahmen einer Begutachtung in Familienrechtsfragen ist ein essentieller Teil der Befunderhebung und muss, fokussiert auf die richterliche Fragestellung, im Sinn einer ganzheitlichen, hypothesengeleiteten Diagnostik erfolgen. Die Vermittlung des entsprechenden diagnostischen Vorgehens bei unterschiedlichen Fragestellungen des Gerichtes sowie die Vermittlung spezieller diagnostischer Methoden stehen im Mittelpunkt dieses Seminars.

Inhalt

  • Fragestellung und psychologische Hypothesenbildung
  • Untersuchungsplanerstellung
  • Settingfragen
  • Methodentools (standardisierte und unstandardisierte Methoden)
  • Beziehung und Bindung
  • Kindeswille
  • Interaktionsbeobachtung

Leitung

  • Mag.a Dr.in Andrea Koschier
  • Univ.-Lektor Ass.-Prof.in Mag.a Dr.in Sabine Völkl-Kernstock