Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Grundlagen der klassischen tibetischen Meditation und ihr Einsatz in der psychologischen Behandlung

Anmelden

28.02.2017 09:00-17:00

Wien
Nr. S-01-11-0029-4

8 Einheiten
€ 177,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 217,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil
akdil@boep.or.at

Ziel

In den letzten Jahren haben vermehrt Methoden, die aus dem Buddhismus stammen, Einsatz im therapeutischen Bereich gefunden. Ein Beispiel dafür ist die Akzeptanz- und Commitmenttherapie, wo es um Annahme, Mitgefühl und Achtsamkeit geht. Ein anderes Beispiel ist die Integration von Meditation in die psychologische Behandlung. Ziel dieses Seminars ist es, von den historischen Wurzeln tibetischer Meditation ausgehend, die Grundlagen von stabilisierender und analytischer Meditation zu erfahren. In weiterer Folge soll über den Einsatz in der klinisch-psychologischen Praxis gesprochen werden. Ebenso sollen verschiedene Formen der Meditation dargestellt werden. Die TeilnehmerInnen sollen vor allem auch verschiedene Formen der Meditation selbst in ihrer Durchführung erfahren.

Inhalt

  • Grundlagen der tibetischen Meditation
  • Formen der klassischen Meditation
  • Vorbereitende Übungen zur Meditation
  • Anleitung zur Durchfuhrung von Meditation
  • Probleme bei der Durchfuhrung von Meditation
  • Der Einsatz von Vergegenwärtigung, Achtsamkeit und Bewusstheit im Rahmen der Meditation
  • Die Darstellung der neun Stufen der stabilisierenden Meditation
  • Analytische Meditation
  • Einsatz von Meditation im Rahmen der psychologischen Behandlung

Leitung

  • Dr. Peter Brezovsky

Hinweis

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!