Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Essstörungen (Magersucht und Bulimie); Bereich: Klinische Psychologie und Psychotherapie

Anmelden

12.04.2019 09:00-17:00
13.04.2019 09:00-17:00

Salzburg
Nr. S-01-11-0074-3

16 Einheiten
€ 359,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 436,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Vorgestellt wird zunächst die Essstörungssymptomatik nebst ihrer psychosomatischen und soziokulturellen Hintergründe. Sodann werden die einzelnen Elemente Gewicht, Essen, Körperschema, Bewegung sowie die psychologischen Faktoren Selbstwertproblematik, Kontrolle, Anpassung besprochen. Das diagnostische Vorgehen wird erläutert. Sodann werden Grundprinzipen ambulanter und stationärer Psychotherapie aufgezeigt. Die einzelnen Therapiebausteine werden anschließend vertieft: Klärung der Motivation und Ambivalenz, Maßnahmen der Gewichtssteigerung bzw. des Abbaus von Heisshungeranfällen, Normalisierung des Essens (Menge, Bestandteile, Verhalten), Techniken der Cue-Exposure bei Bulimie, angemessenes Sport- und Bewegungsverhalten, Körperwahrnehmung/Körperbild, Edukative Elemente. Themen wie soziale Interaktion, Emotion, Selbstwert/Selbstbild, Entwicklungsaufgaben und Funktionalitäten werden in ihren Essstörungsbesonderheiten beleuchtet.

  • Erkennen der Essstörungssymptomatik
  • Diagnostische Herangehensweise
  • Kennenlernen und Umgang mit den einzelnen Therapiebestandteilen

Inhalt

  • Überblick über die Essstörungsthematik aus klinisch-psychologischer Sicht
  • Therapeutisches Vorgehen: Strategien und Techniken

Leitung

  • Univ.-Prof. Dr. Edgar Geissner