Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Umgang mit Krisen und Suizidalität für NeuropsychologInnen

Anmelden

05.05.2017 09:00-16:15

Wels
Nr. S-01-20-0017-1

0 Einheiten
€ 148,- mit GNPÖ-Mitgliedschaft
€ 164,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 180,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Verein GNPÖ Dr. Thomas Bodner
info@gnpoe.at

Ziel

Krisen und Suizidalität treten nicht nur bei Patienten mit psychischen Störungen auf. Gerade in der Behandlung von Patienten in der neuropsychologischen Rehabilitation sehen sich auch Neuropsychologen mit diesen Themen konfrontiert. Das Erleben eines Schlaganfalls, eines traumatischen Unfalls oder die Diagnose einer degenerativen Erkrankung können als Auslöser für (suizidale) Krisen wirken. In diesem Workshop werden neben den theoretischen Grundlagen, die Einschätzung, die Abklärung und der Umgang mit Krisen und Suizidalität anhand von Fallbeispielen für den neuropsychologischen Kontext erarbeitet. Weiterführend soll auf den Umgang mit der eigenen Psychohygiene bei der Behandlung von schwer betroffenen Patienten eingegangen werden.

Inhalt

  • Theoretische Grundlagen von Krisen und Suizidalität mit der Anwendung auf neuropsychologische Patienten
  • Anwendung von Krisenintervention sowie Umgang mit (akuter) Suizidalität im neuropsychologischen Kontext
  • Die eigene Psychohygiene bei der Behandlung von Patienten mit Krisen/Suizidalität
  • Zusammenfassung und Diskussion

Leitung

  • Dipl.-Psych. Sabine Stark

Hinweis

Anrechnung auf das Curriculum
3.2. Neuropsychologische Trainingsverfahren und Therapie (8 E)