Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Diagnostik und Therapie von Gedächtnisstörungen nach Hirnschädigung

Anmelden

14.06.2019 12:00-19:15
15.06.2019 09:00-16:15

Wien
Nr. S-01-20-0055-2

16 Einheiten
€ 352,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 384,- ohne BÖP-Mitgliedschaft
€ 320,- mit GNPÖ-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Verein GNPÖ, info@gnpoe.at, Dr. Thomas Bodner

Ziel

Ziel des Seminars ist einerseits das Erlernen der Klassifizierung von Gedächtnisstörungen und hypothesengeleitet, an den Leitlinien orientierte Durchführung von Diagnostik. Andererseits sollen die TeilnehmerInnen das Spektrum neuropsychologischer Therapiemethoden zur Behandlung von Gedächtnisstörungen kennenlernen und in der Lage sein Therapieziele differenziell zu definieren und Behandlungsmethoden in Abhängigkeit von der Behandlungsphase, den therapeutischen Rahmenbedingungen und dem Störungsbild des Patienten auszuwählen. Um diese Ziele zu erreichen werden Methoden der Selbsterfahrung, des Rollenspieles als auch Kasuistiken eingesetzt.

Inhalt

  • Gedächtnisstörungen nach Hirnschädigung unterschiedlicher Ätiologie und Lokalisation
  • assoziierter Hirnleistungsstörungen und andere Einflussgrößen - Differenzialdiagnostik
  • Neuropsychologische Befunderstellung
  • Differenzielle Indikations- und Zielstellung / Ableitung von Therapiezielen aus der Diagnostik
  • Neuropsychologische Therapiemethoden
  • therapeutische Methoden Umgang mit den emotionalen und behavioralen Folgen von Gedächtnisstörungen / Angehörigenberatung
  • Digitale Medien in der neuropsychologischen Therapie

Leitung

  • Angelika Thöne-Otto

Hinweis

Anrechnung auf das Curriculum
1.1. Neuropsychologische Syndrome (8 E)
2.1 Neuropsychologische Testverfahren (4 E)
3.2 Neuropsychologische Trainingsverfahren und Therapie (4 E)