Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Psychologische Schmerzanamnese und -diagnostik

Anmelden

08.04.2017 10:30-18:30

Wien
Nr. S-01-23-0004-4

8 Einheiten
€ 216,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 260,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Stefanie Bräuml
braeuml@boep.or.at

Ziel

Das Seminar bietet einen Überblick über die wichtigsten Themen der Schmerzanamnese, Ermittlung der Schmerzbewältigungsstrategien, aufrechterhaltenden Faktoren und der schmerzbezogenen F-Diagnosen. Ein Leitfaden zum Vorgehen in den Erstgesprächen und Hilfestellungen zum Kontaktaufbau und Förderung der Compliance werden vermittelt. Psychometrische Verfahren, diagnostische Verfahren zur Wertung der relevanten psychologischen Einflussfaktoren und Therapieplanung werden vorgestellt. Anhand von Fallbeispielen werden die schmerzbezogenen Diagnosen (F54, F45.4, F45.41, F62.80) diskutiert, um mehr Sicherheit in der Vergabe der Diagnose zu gewinnen. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, eigene Fallbeispiele aus ihrer Praxis vorzustellen.

Inhalt

  • Stellenwert der psychologischen Schmerzdiagnostik im Rahmen des interdisziplinären Behandlungsplans
  • Schmerzanamnese
  • Kontaktaufnahme und Motivationsförderung
  • Die psychosoziale Schmerzdiagnostik - Umgang mit Fragebögen und Tagebüchern
  • Schmerzbezogene Diagnosen
  • Mitbringen von eigenen diagnostischen Fragestellungen ist erwünscht!

Leitung

  • Dr.in Anke Diezemann