Ihr Anbieter für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Die Österreichische Akademie für Psychologie | ÖAP bietet österreichweit Aus-, Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand und praxisbezogen von führenden Expertinnen und Experten. Profitieren auch Sie von der Kompetenz und Erfahrung der Akademie des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP)!

Lehrgang Klinische Psychologie & Gesundheitspsychologie

Profitieren Sie vom jahrzehntelangen Know-How einer der größten, österreichweiten Anbieter des Lehrgangs Klinische Psychologie und/oder Gesundheitspsychologie!

Fort- und Weiterbildungen für PsychologInnen

Fort- und Weiterbildung von ExpertInnen für alle Themenfelder der Psychologie.

Seminarangebote für psychosoziale Berufe

Fortbildungen für ein breites Spektrum an Berufen, die von psychologischem Wissen profitieren, und für Psychologie-Interessierte.

Therapeutisches Zaubern - Zaubern als Medium für die therapeutische und pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Mo 14.11.2022, 09:30–19:00
Di 15.11.2022, 09:00–16:30

Graz
Nr. S-01-15-0035-16

18 Einheiten
€ 465,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 555,50 ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Zauberei und Magie faszinieren den Menschen seit Anbeginn der Geschichte.

Das erlaubte Spiel mit Illusionen übt auf viele Menschen einen großen Reiz aus: es ermöglicht, positiv im Mittelpunkt zu stehen. Therapeutisch eingesetzt, ist Zaubern deshalb ein faszinierendes Medium, um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kontakt zu kommen und in magischer Atmosphäre leichter Lösungsprozesse in Gang zu setzen und damit psychische Symptome und Probleme zu behandeln.

Inhalt

Im Seminar erhalten die TeilnehmerInnen praxisnah und lösungsorientiert konkrete Handlungsanleitungen für therapeutische Zauberkunststücke, heilende Metaphern und Zaubergeschichten, die Verwandlungen möglich machen: Vom Problemkind zum Zauberkind, von der Problemtrance in die Lösungsstrance.

Konkrete Inhalte sind:

  • Möglichkeiten und Bedeutung des Zauberns in verschiedenen Arbeitsfeldern
  • neue Kommunikationsmöglichkeiten für festgefahrene Beziehungen
  • Erlernen wirkungsvoller therapeutischer Zauberkunststücke für Ihre Praxis
  • Zauberleichter Umgang mit ängstlichen PatientInnen/KlientInnen
  • Erlernen der Präsentation und Aufbau einer magischen Atmosphäre

Take-Aways:

  • Sie lernen Zauberworte, die den Einstieg in die Arbeit mit Ihren KlientInnen erleichtern
  • Sie verfügen nach dem Seminar über Kompetenzen, eine magische Atmosphäre aufzubauen
  • Sie integrieren wirkungsvolle Zauberkunststücke in Ihr Methodenrepertoire
  • Sie stärken Ihre persönliche Präsenz durch das ins Seminar integrierte Schauspieltraining
  • Sie wenden Zauberworte zur Unterstützung von Heilungsprozessen in Ihrer beruflichen Praxis an
  • Sie erhalten Hinweise, wie Sie auch in schwierigen beruflichen Situationen mit Ihren KlientInnen zauberleichte Wege finden

Zielgruppen

  • PädagogInnen
  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)

ReferentInnen

Feedback zum Seminar

05/2019

12/2019

03/2022

03/2022

03/2022

Hinweis

Dieses Seminar wird innerhalb der Ausbildung zum/r Zaubertherapeuten/in als Modul 1 anerkannt.

Dieses Seminar ist für den Bereich III des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.

Die Materialkosten des Zaubersets von 26 Euro sind im Seminarpreis inkludiert.


Weitere Seminare aus Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Träume und Albträume bei Kindern und Jugendlichen

Mo 28.11.2022 – Mo 05.12.2022 | online | 16 EH | Mag.a Dr.in Brigitte Holzinger

Info

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Traumatisierung im Kindes- und Jugendalter

Mo 30.01.2023, 09:30–17:00 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Dr.in Birgit Köchl

Anmelden

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Einführung in die ICF-CY

Mi 08.03.2023, 09:00–17:00 Uhr | online | 8 EH | Mag. Dr. Thomas Pletschko, Bakk.

Anmelden