Webinar: Klinisch-psychologische und psychotherapeutische Konzepte zum Phänomen Liebeskummer

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Fr 28.04.2023, 10:00–16:00

online
Nr. S-01-11-1040-1

6 Einheiten
€ 147,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 181,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Sarah Polly

Ziel

Fast jeder Mensch leidet ein Mal oder mehrmals in seinem Leben an Liebeskummer. Ein emotionaler Ausnahmezustand, der Angst, Trauer, Verzweiflung, aber auch Wut, Hass und Krankheiten auslösen kann.

Liebeskummer spielt jedoch nicht nur in Trennungssituationen eine Rolle, sondern die Schattenseiten der Liebe sind vielseitig und sollen beleuchtet werden.

Klärung folgender Fragen:
Welche Situationen können neben Trennungen noch Liebeskummer auslösen?
Welche Auswirkung kann das Phänomen Liebeskummer haben und welche Diagnosen können bedeutsam sein?
Was ist das broken-heart Syndrom?
Welche Rolle spielen mögliche Vordiagnosen?
Wie sehen die psychologischen und psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten aus?

Lehrziele:

  • Erhöhung der Kompetenz mit Liebeskummer, speziell in der psychologischen und psychotherapeutischen Behandlung
  • Schärfung des Blicks auf die Phänomenologie des Liebeskummers
  • Schaffung einer möglichen diagnostischen Zuordnung und auch diagnostischen Abgrenzung
  • Behandlungs- und Interventionsmöglichkeiten

Inhalt

  • Definition von Liebeskummer
  • Psychophysische Phänomene im Zusammenhang mit Liebeskummer
  • Erstellung von Diagnosen (nach ICD-10) in diesem Zusammenhang
  • Fallbeispiele
  • Mögliche Diagnostik und Intervention

Zielgruppen

  • Klinische PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen

ReferentInnen

Hinweis

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Beeinträchtigungen abbilden - Ressourcen fördern

Fr 24.02.2023, 09:00–17:00 Uhr | online | 8 EH | Prof.in Dr.in Anja Nielsen

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Häusliche Gewalt: Ursachen, Prognose und Prävention mit Blick auf TäterInnen

Mo 06.03.2023, 09:00–17:00 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Anita Elisabeth Raiger, MA

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Spiele als Intervention für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Fr 26.05.2023 – Sa 27.05.2023 | Wien | 16 EH | Mag.a Birgit Bachinger

Anmelden