Webinar "Einführung in die Narrative Expositionstherapie - NET"

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Di 14.12.2021, 17:30–20:30

online
Nr. S-01-11-0118-1

4 Einheiten
€ 86,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 102,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Mag.a Doris Ernhofer

Ziel

Im Vortrag wird dargelegt wie und warum mit zunehmender Anzahl belastender Erfahrungen die Wahrscheinlichkeit von Traumafolgestörungen ansteigt. Die Narrative Expositionstherapie flechtet die multiplen traumatischen Erlebnisse aber auch positive Erfahrungen (als Ressourcen) in chronologisch geordnete Biographie ein und erarbeitet die Bedeutungszusammenhänge innerhalb der Lebensgeschichte. Im Vortrag wird der prinzipielle Vorgang auch anhand praktischer Beispiele erläutert.

Inhalt

Transiente Bedrohungen und sozialer Ausschluss bis hin zu chronischen Stressoren unsicherer Umwelten hinterlassen nicht nur im mentalen Gedächtnis Spuren, sondern verändern Verhalten, Denken, Fühlen und deren physiologische Basis. Wenn die gesamte Belastung zu hoch wird, ist eine Anpassung nicht mehr positiv möglich, es kommt zu seelischem Leid und Funktionsverlust, sodass Überlebende ihr Dasein selbst in friedlichen Zivilgesellschaften nicht mehr meistern können.

Die Narrative Expositionstherapie (NET) hilft maladaptive Erinnerungen an Traumata neu zu organisieren. Im Rahmen der NET erstellt der Patient mit Unterstützung des Therapeuten, einen chronologischen Bericht über seine Lebensgeschichte mit Schwerpunkt auf emotional aufwühlenden Erfahrungen. Lückenhafte episodische Angaben zu den traumatischen Erlebnissen werden mithilfe der imaginativen Wiedererfahrung sensorischer, emotionaler, kognitiver, körperlicher Erinnerungen und deren Bedeutung in kohärente Lebensgeschichten überführt.

Von besonderer Wichtigkeit sind die Bedeutungszusammenhänge innerhalb der Lebensgeschichte. In der NET kommt es so zum Erkennen der eigenen Geschichte, einem Verständnis für das eigene Gefühlsspektrum, sowie über den wertschätzenden therapeutischen Kontakt zu korrigierenden Beziehungserfahrungen, während Szenen aus der Vergangenheit aufleben. Gewürdigt wird so die Person und ihre Biographie in der Gesamtschau.

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen in Ausbildung
  • PsychotherapeutInnen
  • GesundheitspsychologInnen in Ausbildung

ReferentInnen

Hinweis

Relevante Literatur:

  • Schauer, M., Elbert, T., Neuer, F. (2017). Narrative Expositionstherapie (NET) fu?r Menschen nach Gewalt und Flucht: Ein Einblick in das Verfahren. Psychotherapeut Schwerpunkt: Psychotherapie mit Geflüchteten, 62(4), S. 306-313.
  • NET Manual: M. Schauer, F. Neuner, T. Elbert (2012) Narrative Exposure Therapy (NET). A Short-Term Intervention for Traumatic Stress Disorders. Hogrefe. Verfügbar unter https://www.hogrefe.com/ch/shop/narrative-exposure-therapy.html

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom (oder edudip) angeboten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

ABGESAGT: Keine Angst vor Borderline (Modul 2) - Borderline Persönlichkeitsst.

Sa 11.12.2021, 09:00–17:00 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Verena Wöber

Info

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Die Ressourcen im Fokus - lösungsfokussierte Kurztherapie

Di 25.01.2022, 09:30–17:30 Uhr | | 8 EH | Mag.a Dr.in Camilla Bensch

Warteliste

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Schematherapie

Sa 26.02.2022, 09:00–17:00 Uhr | Bregenz | 8 EH | Mag.a Dr.in Maria Müller-Gartner

Anmelden