Verfahrensablauf, Phasenmodell, der Mediationsprozess

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Sa 17.06.2023, 09:00–17:00

Wien
Nr. S-01-90-0027-1

8 Einheiten

Ansprechperson
Mag.a Doris Ernhofer

Ziel

Dieses Seminar versteht sich als Ausbildungs-Mosaikstein und bietet, eingebettet in einen breiteren Ausbildungsbogen, grundlegende Inhalte zur Mediation als Verfahren und als (psycho-, gruppendynamischer) Prozess, als Kompetenz der Prozessberatung (im Unterschied zur Fach- oder ExpertInnenberatung).

Verhandlungs- und lösungsorientierte Verfahren und Phasenmodelle werden hier zur Orientierung und Strukturierung der Mediationstätigkeit erarbeitet. Die Lernerfahrung hier nährt sich einerseits von klaren inhaltlichen Inputs, verbildlichenden Geschichten aus der gelebten Praxis, andererseits durch Übungen und praxisbezogener Auseinandersetzung in Kleingruppen und im Plenum. Ansätze, Herangehensweisen auch mit Bezug zu unterschiedlichen Mediationsfeldern und die Schwerpunkte sowie Techniken in den jeweiligen (idealtypischen) "Phasen" erarbeiten wir uns anschaulich und fundiert.

Lehrziele:
Lehrziele sind hier vor allem Lernziele, teils Wissensziele, teils Ziele durch Erfahrungslernen sowie interaktive Integration in bestehendes Wissen und Kompetenzen:

  • Teilnehmende können im Anschluss zwischen grundlegenden Ansätzen und deren Impakt im Handeln/Mediationsfeldern unterscheiden und sind für die Wahl einer Herangehensweise in der Praxis grundsätzlich ausgerüstet.
  • Teilnehmende kennen und verstehen nach der LV die "Grammatik", die "Logik" von Mediationsverfahren und Phasenmodellen und können konkrete Handlungsschwerpunkte Phasenschritten zuweisen.
  • Teilnehmenden ist nach dem Seminar klar, welche Interventionstechniken in den Phasen und Modellen eine wesentliche Rolle spielen, und wo diese nicht konstruktiv wirksam werden. Anhand von kleinen Übungen und interaktiver Erarbeitung wird eine klarere Vorstellung und ein Gefühl für die Ausübung wirklicher Mediationstätigkeit gestärkt, und individuelle Kompetenzen sowie Entwicklungsbereiche werden hier klarer.

Inhalt

  • Mediation als Prozess und als Verfahren (Prozessberatung)
  • Verhandlungs- und lösungsorientierter Ansatz und grundlegende Modelle hierzu
  • Phasenmodelle als idealtypische Verfahrensidee, und deren praktische Umsetzung
  • Konkrete Interventionstechniken und Meilensteine in den einzelnen Phasen
  • Theorie und effektive Praxis anhand von realen Geschichten aus Mediationen einordnen und nachvollziehbar erleben.

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen

ReferentInnen

Hinweis

Der Lehrgang ist ausschließlich als Gesamtlehrgang buchbar.


Weitere Seminare aus Mediation

Mediation

Praxissupervision - Gruppe

Sa 25.05.2024, 09:00–17:00 Uhr | Wien | 8 EH | Mag. Heinz Teufelhart

Anmelden

Mediation

Elder Mediation

Fr 14.06.2024, 09:00–17:00 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Martina Pruckner, PM.ME

Anmelden