Fachspezifische Fortbildung zur/m gerichtlichen Sachverständigen für Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Die Erstellung von Gutachten zu Fragen der Obsorge, des Kontaktrechts und der Kindeswohlgefährdung sind vorrangige Aufgabengebiete Klinischer PsychologInnen, die als allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige bei Familiengerichten tätig sind.

In Strafverfahren sind PsychologInnen bei Misshandlungsverdacht (physische Misshandlung und sexueller Missbrauch) im Rahmen der kontradiktorischen Vernehmung und der Gutachtenserstellung über minderjährige ZeugInnen sowie bei der Reifebegutachtung von Jugendlichen nach strafbaren Handlungen tätig.

Diese Arbeitsgebiete erfordern neben allgemeinen Kenntnissen psychologischer Diagnostik (von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen), Befunderhebung und Gutachtenserstellung auch sehr spezielle Kenntnisse, die im Rahmen dieses Lehrgangs vermittelt werden.

Ziel des Lehrgangs

  • Vermittlung von spezifischem Wissen für die Sachverständigentätigkeit bei Gericht im Bereich Familien-, Kinder- und Jugendpsychologie und Fallbesprechungen.
  • Fachspezifische Vorbereitung für die kommissionelle Prüfung bei einem Landesgericht.
     

Zielgruppe

Klinische PsychologInnen, die bereits 5 Jahre in die Liste der Klinischen PsychologInnen eingetragen sind.
 

Information

Manuela Schwaiger
Telefon: 01 / 407 26 72-23
Fax: 01 / 407 26 72-30
E-Mail: schwaiger@boep.or.at

Hinweis:
Diese Fortbildung ersetzt nicht den Besuch des Seminars zum Erwerb allgemeiner juristischer Kenntnisse, veranstaltet vom Hauptverband der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen. Es wird empfohlen, zumindest bei Beginn einer Sachverständigentätigkeit Supervision in Anspruch zu nehmen.

Aufbau des Lehrgangs

Modul 1 | Grundlagen der familienpsychologischen Gutachtenerstellung für das Gericht (10 EH)

Modul 2 |
Psychologische Diagnostik der Erziehungsfähigkeit von Eltern im Kontext der gerichtlich beauftragten Gutachtenerstellung in Obsorge- und Kontaktrechtsverfahren und bei Fragen der Kindeswohlgefährdung (16 EH)

Modul 3 |
Das psychologische Gutachten für das Familiengericht: Diagnostik der Kinder und Jugendlichen (20 EH)

Modul 4 | Psychologische Sachverständigentätigkeit bei Zeugen im Kindes- und Jugendalter – kontradiktorische Vernehmung und Begutachtung (16 EH)

Modul 5 | Jugendliche als Angeklagte im Strafverfahren und Richtlinien für die Gutachtenserstellung im Strafverfahren (8 EH)

Modul 6 | Das schriftliche Gutachten im Familienrecht (10 EH)

Eintragung in die Liste

Informationen für die Eintragung in die Liste der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen bei den zuständigen Landesgerichten finden Sie unter www.sachverstaendige.at