Häusliche Gewalt: Ursachen, Prognose und Prävention mit Blick auf TäterInnen

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mo 06.03.2023, 09:00–17:00

Wien
Nr. S-01-11-1038-1

8 Einheiten
€ 215,50 mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 265,50 ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Dieses Seminar dient dem Verständnis für die Entstehung, Entwicklung und Prävention von häuslicher Gewalt mit dem Blick auf TäterInnen. Gerade in den letzten Jahren sehen wir uns mit einer deutlichen Steigerung von Gewalt im häuslichen Bereich konfrontiert. Es soll der Frage nachgegangen werden, was Menschen dazu motiviert, die liebsten Menschen in ihrem Leben zu demütigen, zu verletzen oder sogar zu töten.

Hierbei werden Unterschiede von männlichen und weiblichen TäterInnen erörtert und auch Gewalt gegenüber Kindern thematisiert. Im Bereich von Intimbeziehungen werden destruktive Beziehungmuster analysiert, bei denen Abhängigkeit, Kränkung und Wut eine zentrale Rolle spielen. Neben Risikofaktoren werden auch Präventionsmöglichkeiten vorgestellt.

  • Erlangen von Grundkenntnissen im Bereich häuslicher Übergriffe
  • Risikoprognostische Abschätzung von (weiteren) häuslichen Übergriffen
  • Möglichkeiten zur Intervention und Prävention

Inhalt

  • Basiswissen zum Thema häusliche Gewalt
  • TäterInnentypologie, psychiatrische Diagnosen und Persönlichkeitsstörungen von TäterInnen
  • Selbstwertproblematik und Kränkung als Ursache für Wut und Gewalt
  • Entwicklung und risikoprognostische Einschätzungen mittels prognostischer Verfahren
  • Erarbeitung individueller Präventionsmaßnahmen

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen
  • DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)

ReferentInnen


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Geimpft, getestet, genesen? Long Covid - das Post-COVID-Syndrom und seine KPB

Mi 15.02.2023 – Do 16.02.2023 | Graz | 16 EH | Mag.a Doris Wolf

Warteliste

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Kreative Interventionstechniken für Workshops, Gruppen- und Einzelsettings

Fr 28.04.2023 – Sa 29.04.2023 | Wien | 16 EH | Mag.a Birgit Bachinger

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

"Harte Nüsse": Gesprächsführung bei Widerstand und Zwangskontext

Sa 29.04.2023, 09:15–17:15 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Helga Kernstock-Redl

Anmelden