Webinar: "Hypno meets Brainspotting" - Die Kunst der Stille in der Psychologischen Behandlung

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mo 02.10.2023, 09:00–17:00
Di 03.10.2023, 09:00–17:00

online
Nr. S-01-13-0020-4

16 Einheiten
€ 393,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 481,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

"Hypno meets Brainspotting" beschreibt ein Integrationsmodell, bei dem die Essenz von Brainspotting - das auf den Klienten ab- und dessen Neurobiologie eingestimmte Beobachten und Begleiten von Selbstregulationsprozessen mit Elementen der Hypnotherapie Milton Ericksons sowie dem hypnosystemischen Ansatz von Gunther Schmidt verbunden wird.

Zugrunde liegt dieser Arbeit das Verständnis der Hypnotherapie, dass Probleme und Störungen Ausdruck von unerwünschten und (oft) unbewussten Selbsthypnose-Prozessen sind. Es wird also explizit und implizit mit Trance-Prozessen gearbeitet, wobei die Haltung des minimalen Intervenierens aus dem Brainspotting zum Tragen kommt.

Für Klinische PsychologInnen ist diese Art zu Arbeiten im Umgang mit KlientInnen mit diversen Störungsbildern enorm hilfreich. Weit größer aber ist das Lernen für die Behandlungs-Haltung durch den hohen Selbsterfahrungsanteil. Die eigenen Interventionen können durch den hohen Anteil an kraftvoll stillen Momenten aus einem neuen Blickwinkel heraus betrachtet werden.

Brainspotting wurde ursprünglich für die Therapie von Menschen mit psychischen Traumatisierungs-Erlebnissen entwickelt. Mittlerweile hat sich der Ansatz in der praktischen Arbeit bei psychosomatischen Themen genauso bewährt, wie bei Depressionen, Psychosen, Suchtbehandlung und auch beim Performance-Training.

  • Grundkenntnisse in Brainspotting
  • Aufbau eines psychologischen Behandlungssettings mit Brainspotting als spezieller Fokussierungstechnik
  • Selbsterfahrung

Inhalt

  • Theorie zu Brainspotting und "Hypno meets Brainspotting" mit Fallbeispielen
  • Live-Demonstration
  • Übung zum Erlernen der Basis-Technik

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen

ReferentInnen

  • Mag. Andreas Kollar

Hinweis

Das Webinar wird unterstützt mit freundlicher Genehmigung von Brainspotting Austria. Es ersetzt keine Brainspotting Ausbildung.

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Traumapsychologie

Traumapsychologie

Webinar: "Hypno meets Brainspotting"

Di 02.05.2023 – Mi 03.05.2023 | online | 16 EH | Mag. Andreas Kollar

Anmelden

Traumapsychologie

Webinar: Märchen und Geschichten als traumazentrierte narrative Interventionen

Sa 20.05.2023, 09:15–17:15 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Helga Kernstock-Redl

Warteliste