"Ich kenne mich aus!" - Gesundheitskompetenz von Kindern und Jugendlichen

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mo 10.10.2022, 09:15–17:15
Di 11.10.2022, 09:15–13:15

Wien
Nr. S-01-15-0123-1

12 Einheiten
€ 298,50 mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 362,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Jede/r ist im Laufe des Lebens mit Gesundheit und Krankheit konfrontiert: Erkältungen, Verletzungen, Gesundheitsvorsorge (z.B. Impfungen), schwere/chronische Erkrankungen uvm. Insbesondere bei Letzteren erfordert der Umgang mit einhergehenden Veränderungen ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit: Betroffene müssen Unkontrollierbarkeit, Unsicherheit und Einschränkungen des Alltags bewältigen.

Darüber hinaus stellt die andauernde Pandemie neue Herausforderungen im Umgang mit Gesundheit und Krankheit für Kinder und Jugendliche dar. Im Vordergrund klinisch psychologischer sowie gesundheitspsychologischer Interventionen steht dabei der Erwerb von Gesundheitskompetenz im Kindes- und Jugendalter. Gesundheitskompetenz steht dabei eng in Zusammenhang mit dem Verstehen von Gesundheit und Krankheit und muss unter dem Aspekt der Entwicklung differenziert betrachtet werden. Das Verstehen und Beschreiben altersadäquater Bezeichnungen, Konzepte, Gesundheitsüberzeugungen und Coping-Strategien unterstützt individualisierte und zielgenaue Psychoedukation für die jeweilige Zielgruppe. Ziele sind u.a. die Förderung von Selbstwirksamkeit, Handlungskontrolle, Umgang mit Emotionen im Sinne der Gesundheitsförderung sowie Prävention für einen kompetenten Umgang mit der eigenen Gesundheit.

  • "Standards mit Individualität": Qualitätssicherung in der psychologischen Beratung, Behandlung und Therapie - Verbindung von Praxis und Evidenz
  • "Das Kind/der die Jugendliche im Fokus": Wissen über Patientinvolvement, PatientInnenorienierung
  • "Ich probiers' aus!": Kennenlernen und Ausprobieren altersadäquater Materialien für den therapeutischen Einsatz
  • Moderne Medien als therapeutisches Tool - wie eingesetzt?
  • Pädiatrische Psychologie unter dem Aspekt von Gesundheitsförderung und Prävention

Inhalt

  • Konzepte von Gesundheit und Krankheit unter Berücksichtigung der Entwicklung im Kindes- und Jugendalter
  • Angewandte Theorien und Modell von Gesundheitsverhalten bei Kindern und Jugendlichen als Basis für die psychologische * Indikationsstellung von Beratung, Behandlung und Therapie
  • Klinische und gesundheitspsychologische Diagnostik von Gesundheitskompetenz sowie Prozessbegleitende Evaluierungsmethoden
  • Kommunikation und Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen über Gesundheit und Krankheit
  • Evidenzbasierte Interventionen (Praxismodellen wie z.B. "Mein Logbuch - Ich kenne mich aus!")

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen

ReferentInnen

  • Mag.a Dr.in Liesa Josephine Weiler-Wichtl

Hinweis

Dieses Seminar ist für Bereich III des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.


Weitere Seminare aus Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Essstörungen im Jugendalter und jungen Erwachsenenalter

Mi 06.07.2022, 09:00–18:30 Uhr | Wien | 10 EH | Mag.a Dr.in Petra Sackl-Pammer

Info

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

ADHS - Therapie und Maßnahmen in der Schule

Do 08.09.2022, 09:00–17:00 Uhr | Klagenfurt | 8 EH | Dr.in Monika Pataky-Ifkovits

Anmelden

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Anwendungsmöglichkeiten projektiver (Test)Verfahren

Do 13.10.2022 – Fr 14.10.2022 | Wien | 20 EH | Mag.a Claudia Rupp

Anmelden