Ihr Anbieter für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Die Österreichische Akademie für Psychologie | ÖAP bietet österreichweit Aus-, Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand und praxisbezogen von führenden Expertinnen und Experten. Profitieren auch Sie von der Kompetenz und Erfahrung der Akademie des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP)!

Lehrgang Klinische Psychologie & Gesundheitspsychologie

Profitieren Sie vom jahrzehntelangen Know-How einer der größten, österreichweiten Anbieter des Lehrgangs Klinische Psychologie und/oder Gesundheitspsychologie!

Fort- und Weiterbildungen für PsychologInnen

Fort- und Weiterbildung von ExpertInnen für alle Themenfelder der Psychologie.

Seminarangebote für psychosoziale Berufe

Fortbildungen für ein breites Spektrum an Berufen, die von psychologischem Wissen profitieren, und für Psychologie-Interessierte.

ABGESAGT: Demenzdiagnostik mit Fallbesprechung - Praxisseminar

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Sa 15.04.2023, 09:00–17:00

Graz
Nr. S-01-17-0027-1

8 Einheiten
€ 215,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 265,50 ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Der Einstieg in die psychologische Arbeit mit demenzkranken Personen unterschiedlicher Ätiologie, z.B. Alzheimer-Demenz, Demenzen nach Schlaganfall, Frontotemporale Demenzen, erscheint oft einschüchternd und schwierig. Theoretische Fortbildungen stellen die Basis für eine fachlich kompetente Arbeit dar, können aber natürlich praktische Erfahrungen/ Routine nicht ersetzen.
Dieses Seminar soll den Übergang von der Theorie zur Anwendung für die TeilnehmerInnen erleichtern und optimieren. Der Fokus liegt auf "Learning by Doing".
Im Laufe des Seminartages werden wir sowohl alle gemeinsam als auch in Kleingruppen mitgebrachtes Testmaterial analysieren und praktisch ausprobieren. Der Fokus liegt dabei auf jenen Leistungstests, welche mit relativ geringem Zeit- und Materialaufwand vielfältig einsetzbar sind.
Wir werden Strategien für die Testauswahl besprechen und ich stelle Testverfahren für spezifische Indikationen (z.B. vaskuläre Demenz, Parkinson-Demenz) vor.
Ein weiterer Fokus des Seminares sind praktische Vorschläge für die Arbeit mit Personen mit reduzierter Compliance bzw. mit motorischen und sensorischen Einschränkungen. Einen besonderen Schwerpunkt soll dabei auch die Besprechung Ihrer konkreten Anliegen und Erfahrungen darstellen.
Zur Vertiefung der einzelnen Problemstellungen werde ich konkrete Fallbeispiele aus meiner 25-Jährigen klinischen Arbeit präsentieren. Dabei kommt unter anderem ausführliches Videomaterial zum Einsatz.

Ziele:
Teilnehmer:innen sollen einen Überblick über testdiagnostische Screeninginstrumente erhalten, welche sich in der Praxis bei neurologischen Patient:innen, z.B. in Memory Kliniken, bewährt haben. Gemeinsamkeiten/ Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Testverfahren werden gemeinsam erarbeitet.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die häufigsten Demenzerkrankungen wird der Großteil des Seminars der praktischen Anwendung gewidmet. Fallbeispiele mit ausführlichem Videomaterial aus meiner 25-Jährigen Praxis illustrieren typische Problemstellungen wie reduzierte Belastbarkeit und Incompliance.
TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit, Testverfahren sowohl in Kleingruppen miteinander als auch in nachgestellten Testsituationen auszuprobieren und so praktische Erfahrungen zu sammeln.

Man hat die Gelegenheit, aus dem Feedback der KollegInnen zu lernen. Auf Ihre Erfahrungen/ Fallbeispiele, Fragen und Unklarheiten wird ausführlich eingegangen.

Inhalt

  • Überblick über die häufigsten Demenzformen.
  • Vorstellung von (Kurz-) Screeningverfahren zur testpsychologischen Diagnose von Demenzen unterschiedlicher Ätiologien.
  • Empfehlungen für die Durchführung von Verlaufskontrollen, z.B. in Kontext einer Memory Clinic.
  • Üben der Testdurchführung unter anderem durch Gruppenarbeiten.
  • Erwerb erster praktischer Erfahrungen durch Rollenspiele.
  • Besprechen konkreter Fallbeispiele (bevorzugt auch jene der Teilnehmer:innen)

Zielgruppen

  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychologInnen

ReferentInnen

Seminarort

Austria Trend Hotel Europa Graz Bahnhofgürtel 89 8020 Graz

Hinweis

Dieses Seminar ist im Lehrgang Gerontopsychologie mit 6 EH für den Bereich I und mit 2 EH für den Bereich III anrechenbar.

Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Grundlegendes theoretisches Wissen über die häufigsten Demenzformen ist jedoch von Vorteil um von dem Seminar optimal profitieren zu können. Theoretische Kenntnisse können unter anderem in den Seminaren "Einführung in die Demenzdiagnostik" und "Differentialdiagnose Demenzen" erworben werden.

Der Fokus dieses Seminares liegt in der praktischen Umsetzung theoretischen Wissens und nicht in der Vermittlung von Theorie.


Weitere Seminare aus Gerontopsychologie

Gerontopsychologie

Webinar: Behandlung, Beratung Begleitung bei psych. Erkrankungen im Alter

Do 14.03.2024, 09:00–17:00 Uhr | online | 8 EH | Mag. Michael Mattersberger

Anmelden

Gerontopsychologie

Webinar: Diagnostik und Behandlung von Verhaltensstörungen bei Demenz

Sa 16.03.2024, 09:15–17:15 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Felicitas-Maria Jakobsen

Warteliste

Gerontopsychologie

Webinar: Die Rolle des Humors: Diagnose u.Therapie von Demenzbetroffenen

Mo 10.06.2024, 10:00–17:30 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Katja Petrovic

Anmelden