Ihr Anbieter für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Die Österreichische Akademie für Psychologie | ÖAP bietet österreichweit Aus-, Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand und praxisbezogen von führenden Expertinnen und Experten. Profitieren auch Sie von der Kompetenz und Erfahrung der Akademie des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP)!

Lehrgang Klinische Psychologie & Gesundheitspsychologie

Profitieren Sie vom jahrzehntelangen Know-How einer der größten, österreichweiten Anbieter des Lehrgangs Klinische Psychologie und/oder Gesundheitspsychologie!

Fort- und Weiterbildungen für PsychologInnen

Fort- und Weiterbildung von ExpertInnen für alle Themenfelder der Psychologie.

Seminarangebote für psychosoziale Berufe

Fortbildungen für ein breites Spektrum an Berufen, die von psychologischem Wissen profitieren, und für Psychologie-Interessierte.

Webinar: Mobbing in Organisationen- Präventions- und Interventionsansätze

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Mi 04.10.2023, 15.30–19.00

online
Nr. S-01-60-0118-2

4 Einheiten
€ 98,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 121,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Die Prävalenzraten von Mobbing am Arbeitsplatz variieren je nach Untersuchung zwischen 11.3% und 14.6% (Einarsen et. al, 2010). Da Mobbing auf Dauer krankheitswertige Störungen nach sich ziehen kann, ist neben der psychologischen Beratung und Behandlung von Betroffenen die Prävention von Mobbing ein wichtiges Handlungsfeld.

In diesem Webinar wird ein Überblick über die Präventionsmöglichkeiten gegeben und bewährte Interventionsstrategien vorgestellt, wenn Mobbing akut wird. Mobbing ist als multifaktorielles Geschehen zu betrachten und daher ist es hilfreich strukturelle Bedingungen und Risikofaktoren für das Entstehen zu analysieren. Mit der Novelle des ASchG können ungünstige Arbeitsbedingungen wie ein negatives Sozialklima oder toxische Konflikte im Rahmen der Evaluierung psychischer Fehlbelastungen durch ArbeitspsychologInnen bearbeitet werden. Die Rolle der Arbeitspsychologie bei Mobbing in Organisationen wird thematisiert. Die Bedeutung eines kooperativen Betriebsklimas für einen wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander wird verdeutlicht. Bei fortgeschrittenen Mobbinggeschehen können Interventionskonzepte für einen zielführenden Umgang angewandt werden. Die Inhalte werden anhand von Praxisbeispielen vorgestellt.

  • Präventions- und Interventionskonzepte
  • Rolle der Arbeitspsychologe bei Mobbing
  • Maßnahmen zur Förderung des Betriebsklimas
  • Kennenlernen von Sensibilisierungs-Übungen

Inhalt

  • Überblick über Maßnahmen bei Mobbing in Organisationen
  • Ursachen, Risiko- und begünstigte Faktoren von Mobbing
  • Zielgruppen der Prävention
  • Vorstellung von Präventions-Maßnahmen: Sensibilisierung, Qualifikation (Führungskräfte, MitarbeiterInnen), Screening, Dienst- oder Betriebsvereinbarungen bzw. Code of Conduct
  • Vorstellung von Interventions-Maßnahmen: Innerbetriebliche Ansprechpersonen (Mobbing/Konfliktbeauftragte), Konfliktlotsen, Beschwerde-/Clearingstellen, Konfliktmanagement, interne/externe Mediation, Shared Responsibility Approach ("No-Blame"), Krisenintervention, externe Mobbingberatungsstellen
  • Möglichkeiten im Rahmen der Evaluierung psychischer Fehlbelastungen

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PersonalmanagerInnen, -entwicklerInnen, -beraterInnen

ReferentInnen

Hinweis

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Arbeitspsychologie

Arbeitspsychologie

Webinar: Fehlzeitenmanagement in Betrieben

Mi 18.10.2023, 09:30–17:30 Uhr | online | 8 EH | Mag. Dejan Ostojic

Anmelden

Arbeitspsychologie

Positive Leadership Potentialanalyse & 360°-Feedback

Di 19.12.2023 – Mi 20.12.2023 – Mo 29.01.2024 | Wien | 24 EH | Mag. Dr. Markus Ebner, MSc.

Warteliste

Arbeitspsychologie

Webinar: Prozess-/Methodendigitalisierung in Auswahl v. Personal u. Studierenden

Do 18.01.2024, 09:00–15:30 Uhr | online | 7 EH | Sophie Weinmüller, MSc

Anmelden