Ihr Anbieter für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Die Österreichische Akademie für Psychologie | ÖAP bietet österreichweit Aus-, Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand und praxisbezogen von führenden Expertinnen und Experten. Profitieren auch Sie von der Kompetenz und Erfahrung der Akademie des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP)!

Lehrgang Klinische Psychologie & Gesundheitspsychologie

Profitieren Sie vom jahrzehntelangen Know-How einer der größten, österreichweiten Anbieter des Lehrgangs Klinische Psychologie und/oder Gesundheitspsychologie!

Fort- und Weiterbildungen für PsychologInnen

Fort- und Weiterbildung von ExpertInnen für alle Themenfelder der Psychologie.

Seminarangebote für psychosoziale Berufe

Fortbildungen für ein breites Spektrum an Berufen, die von psychologischem Wissen profitieren, und für Psychologie-Interessierte.

ABGESAGT: Webinar: Zwischen Likes und Berufsethik sicher navigieren - so gelingt ein professioneller Social-Media-Auftritt

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Do 07.12.2023, 09:00–17:00

online
Nr. S-01-70-0046-1

8 Einheiten
€ 195,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 240,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Mag.a Doris Ernhofer

Ziel

Dieses Seminar bietet Orientierung in diesem noch wenig beachteten Feld. Es richtet sich an PsychologInnen und PsychotherapeutInnen, die einen professionellen Social-Media-Auftritt in Erwägung ziehen, sich damit kritisch auseinandersetzen wollen oder berufsbezogene Anregungen für den eigenen, bereits etablierten Account suchen. Es wird vermittelt, wieso es wichtig ist und wie es umgesetzt werden kann, Berufspflichten in den sozialen Medien zu wahren und trotzdem empathisch, wertschätzend und authentisch aufzutreten.

Lehrziele/Take-Aways:

  • Vermittlung eines Leitfadens zur Beachtung berufsrechtlicher und berufsethischer Prinzipien innerhalb eines Social-Media-Auftritts.
  • Förderung der Reflexionsfähigkeit hinsichtlich des eigenen Auftretens in den sozialen Medien.
  • Bewusstsein für Wechselwirkungen zwischen einem Social-Media-Auftritt und der praktischen Tätigkeit
  • Inputs zur Selbstreflexion narzisstischer, bedürftiger oder appellativer Anteile, um ein Ausagieren dieser in den sozialen Medien zu vermeiden
  • Ideen, wie der eigene Social-Media-Auftritt nach berufsrechtlichen und ethischen Grundsätzen erfolgreich gestaltet werden kann
  • Lösungsstrategien für Problemsituationen

Inhalt

  • Wie und warum sind die Berufsgesetze auf die sozialen Medien anzuwenden?
  • Welche Berufspflichten oder Haltungen sollten auch im virtuellen Raum beachtet werden?
  • Wie kann ein ethisch und berufsrechtlich sicherer Auftritt in den sozialen Medien aussehen?
  • Welche Wechselwirkungen können zwischen einem Social-Media-Auftritt und der praktischen Arbeit in der Praxis oder einer Institution entstehen und wie kann man damit umgehen?
  • Welche kritischen Situationen, Fallen oder Gefahren können vorkommen und sollten bei einem professionellen Social-Media-Account beachtet werden?

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen

ReferentInnen

Hinweis

Dieses Webinar kann gemäß der Fortbildungsrichtlinie für Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen nur für den unspezifischen Teil der Fortbildungsverpflichtung angerechnet werden.

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Tool & Tipps

Tool & Tipps

Webinar: Amazing Speed Reading - Schnelllesetechniken

Di 01.10.2024, 15:15–18:45 Uhr | online | 4 EH | Mag.a Tanja Nekola

Anmelden

Tool & Tipps

Webinar: Weg in die Selbstständigkeit für KP und GP

Fr 04.10.2024, 09:30–17:00 Uhr | online | 8 EH | Dr. Michael Kruletz, Mag.a Petra Schöll-Hosp, Mag.a Carine Anderle

Warteliste

Tool & Tipps

Webinar: 10 wichtige Schritte zur erfolgreichen Praxis als PsychologIn (Teil 1)

Mo 14.10.2024, 09:00–16:30 Uhr | online | 8 EH | Florian Schultheiss

Anmelden