Analoge und kreative Interventionstechniken: Wenn Worte nicht mehr weiterhelfen

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Di 05.10.2021, 09:00–17:00

Wien
Nr. S-01-11-0001-14

8 Einheiten
€ 193,50 mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 238,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

"Menschliche Kommunikation bedient sich digitaler und analoger Modalitäten." (Paul Watzlawik)

Ziel unserer beruflichen Kommunikation ist es, durch wirksame Interventionen Hilfe zur Selbsthilfe bei unterschiedlichsten Anliegen zu bieten. Dabei begegnen uns sehr junge oder alte, hoffnungslose oder spracharrme Menschen, jene, die alles schon gehört haben oder VielrednerInnen, die Worte als Schutzschild oder Ablenkung gebrauchen. Wann immer unsere sprachlichen Interventionen nichts Neues bewirken können, weil Worte allein nicht verstanden werden, sprachlicher Ausdruck erschwert ist, Ideen und Fragen abprallen oder Gespräche in rhetorische Ping-Pong-Spielchen ausarten, braucht es alternative Kommunikationswege.

So wie das Ziffernblatt einer Uhr wirkt eine analoge Intervention als Gesamtbild, transportiert eine Fülle von Informationen auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig und aktiviert ganz neue Gehirnregionen und Emotionen beim Gegenüber. Das vervielfältigt die Möglichkeiten in Beratung, Psychoedukation und Behandlung, Menschen kreativ Hilfestellungen zu geben, Prozesse zu intensivieren und bringt - auch für Sie - ganz neuen Schwung in die Arbeit.

Inhalt

  • Vorstellung der psychologischen Basis und den Auswirkungen von analogen und kreativen Interventionen
  • Leitfaden zur eigenständigen Entwicklung und Anwendung
  • Praktische Beispiele für effektive Interventionen in Standardsituationen (Skizzen, Aphorismen, Gegenstände, Bilder, Metapher, Geschichten, Aktivitäten, Cartoons ... in der Anamnese, bei dichotomem Denken, in Konflikten etc.)
  • Zu den spezifischen Anliegen der TeilnehmerInnen werden konkrete Ideen gesammelt, demonstriert und ausgearbeitet

Zielgruppen

  • PsychotherapeutInnen
  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)
  • PädagogInnen

ReferentInnen


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Modul 7: Möglichkeiten und Grenzen bei der Behandlung suizidaler PatientInnen

Fr 08.10.2021 – Sa 09.10.2021 | Wien | 18 EH | Mag.a Petra Erasin

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Psychoedukative Gruppen einladend gestalten

Sa 06.11.2021, 09:00–17:00 Uhr | Linz | 8 EH | Mag.a Helga Kernstock-Redl

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Teil 2: "Online gehen" in der psychologischen Beratung

Di 16.11.2021, 09:00–17:00 Uhr | | 8 EH | Mag.a Birgit Dorninger-Bergner

Anmelden