Dr. Paul Brieler

Diplom-Psychologe (FU Berlin 1985), Dr. rer. medic. (Universität Duisburg-Essen 2009), Verhaltenstherapeut (DGVT), Supervisor (BDP), Fachpsychologe für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie (BDP), Auditor (TÜV CERT), Qualitätsmanager (DGQ), Ausbildereignungsprüfung (Handelskammer Hamburg), Fachpsychologe für Verkehrspsychologie (BDP).

Seit 1988 verkehrspsychologisch tätig, seit 1989 in leitender Funktion (TÜV Berlin-Brandenburg e.V., AVUS GmbH, VBS e.V.), seit 1996 Geschäftsführer des IFS Institut für Schulungsmaßnahmen GmbH, Hamburg. Seit 1999 Mitglied im Fachausschuss Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung (BASt).

Div. Lehraufträge (Uni Oldenburg, Uni Hamburg), Dozententätigkeit (Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Mitarbeiter von Verwaltungsbehörden, Mediziner, Psychologen), div. Veröffentlichungen. Ehrenamtlich aktiv u.a. im Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr e. V..

Publikationen

  • Brieler P, Kollbach B, Kranich U, Reschke K (Hrsg.) (2016) Leitlinien verkehrspsychologischer Interventionen. Kirschbaum Verlag, Bonn
  • Zentgraf M, Brieler P; Weber K (2017) Führerscheinentzug. Alkohol - Punkte - Drogen. Ratgeber zur verkehrspsychologischen Begutachtung. Mit Fragebogen zum Selbsttesten. Fachhochschulverlag, Frankfurt/M. (6. Aufl.)
  • Minge M, Kollra H-G, Brieler P (2018) Sicherheitsrisiko 'Hangover'. Blutalkohol 55: 1-23
  • Klipp S, Brieler P, Frenzel T, Hundertmark T, Kollbach B, Kühne M, Labitzke P, Uhle A (2018) Anforderungen an die Evaluation der Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung gem. § 70 FeV. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen Heft M 288. NW Wirtschaftsverlag, Bremerhaven

Vergangene Seminare von Dr. Paul Brieler

  • Illegale Betäubungsmittel in der (verkehrs-)psychologischen Praxis (Mai, 2019)
  • Alkohol - Herausforderungen in der (verkehrs-)psychologischen Praxis (März, 2019)
  • Verkehrspsychologische Diagnostik und Schulung bei DrogenlenkerInnen (September, 2018)