MMag.a Dr.in Monika Stempkowski

Juristin, Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin sowie eingetragene Mediatorin in freier Praxis. Wissenschaftlerin am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Rechtspsychologie, Strafvollzug, Sucht und Suchtmittelkriminalität sowie Opferkunde. Gründerin und Projektleiterin „mediare – Initiative für Mediation“. Vielfältige Lehrtätigkeiten, etwa an der FH Wiener Neustadt und der Strafvollzugsakademie. Umfangreiche Publikations- und Vortragstätigkeit.

Publikationen

  • Stempkowski, Gefährlichkeitsprognosen im Strafverfahren.juridikum, 2018/2, S. 231-243
  • Stempkowski, Regulationsbemühungen der Drogennachfrage im internationalen Vergleich. Tagungsband 7. ALES-Tagung 2018 ‚Suchtmittelrecht aktuell‘, 2019, S. 21-47
  • Stempkowski, Therapie statt Strafe – die Reform durch das Strafrechtsänderungsgesetz 2015 und ihre Auswirkungen. Journal für Strafrecht, 2019/3, S. 257-265
  • Stempkowski, Erfolgsfaktoren für die Legalbewährung von Maßnahmenuntergebrachten. Österreichische Juristen-Zeitung, 2019/21, S. 958-968
  • Simmler/Stempkowski/Markwalder, Punitive Attitudes and Victimization among Police Officers in Switzerland: An Empirical Exploration Police Practice and Research: An International Journal, 2019, doi: 10.1080/15614263.2019.1697264
  • Stempkowski, Avoiding Recidivism of Mentally Ill Perpetrators – Results from an Empirical Study within the Austrian Penitentiary System. Vienna Law Review, 2019/3, S. 42-72, doi: https://doi.org/10.25365/vlr-2019-3-1-42
  • Stempkowski, Legalbewährung psychisch kranker Rechtsbrecher. Monografie, Verlag Österreich 2020, ISBN: 978-3-7046-8419-6
  • Stempkowski, Professionalizing Release Management for Mentally Disordered Perpetrators: Benefits in Terms of Recidivism Rates - Results from a Study Within the Austrian Prison System. Criminal Behaviour and Mental Health, 2020, doi: https://doi.org/10.1002/cbm.2179

Vergangene Seminare von MMag.a Dr.in Monika Stempkowski

  • Webinar: Modul 3: Gefährlichkeit und Gefährdung aus juristischer Sicht (März, 2021)
  • Vortragsreihe "Rechtspsychologie" (Jänner, 2021)