Webinar: Body Image Work - die Arbeit mit dem Körperbild

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Fr 08.09.2023, 10:00–18:00

online
Nr. S-01-11-1045-1

8 Einheiten
€ 195,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 240,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Die meisten von uns kennen Zeiten, an denen wir uns irgendwie in unserer Haut nicht wohlfühlen, oder unzufrieden mit bestimmten Teilen unseres Körpers sind. Probleme mit dem Body Image rangieren auf einem Kontinuum und umfassen dabei nicht nur die Diskrepanz zwischen den gesellschaftlich geprägten Schönheitsidealen (z.B. im Rahmen von Gewichts- und Fitnessidealen), sondern auch und v.a. Krisen, welche körperliche Veränderungen nach sich ziehen: schwere Krankheiten, Unfälle oder Verletzungen.

Das Seminar bietet einen einführenden theoretischen Überblick, legt jedoch das Hauptaugenmerk auf therapeutische Interventionen zur Stabilisierung und Verbesserung des Körperbildes. Dabei werden vielfältige, schulen-übergreifende Techniken aufgegriffen und konkret im Sinne von Selbstreflexion und Selbsterfahrung vermittelt. Der Schwerpunkt liegt im Praxisbezug und der direkten Umsetzbarkeit im klinisch-psychologischen Setting.

Lehrziele:

  • Grundlegendes Verständnis zu den prädisponierenden, auslösenden und aufrechterhaltenden Faktoren bei Problemen mit dem Körperbild
  • Sicherheit und Souveränität in der Anwendung von Interventionen und Übungen zur Stabilisierung des Körperbildes ("Know How Tools")
  • Kritische Auseinandersetzung (psychologisch, sozial, politisch und philosophisch) mit dem eigenen Körperbild
  • Take Home Material zur klinischen Verwendung: Online Links, Handouts, Videoclips, Bilder, Podcasts

Inhalt

  • Gesellschaftlich geprägte Schönheitsideale und Konditionierung
  • Die sozialen Bewegungen der letzten Jahrzehnte: Von der Fat Acceptance zu Body Positivity zu Body Neutrality
  • Selbsterfahrung und Selbstreflexion zum eigenen Körperbild
  • Interventionen und Übungen: Kognitive Ansätze, emotionale Ansätze, Körperübungen und vieles mehr
  • Blockaden und Hemmungen überwinden mit körperlicher Aktivität

Zielgruppen:

  • Klinische Psycholog*innen
  • Gesundheitspsycholog*innen
  • Psychotherapeut*nnen
  • Ärzt*innen

Zielgruppen

  • GesundheitspsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen
  • ÄrztInnen

ReferentInnen

Feedback zum Seminar

01/2024

01/2024

Hinweis

Dieses Seminar wird als Webinar über Webex angeboten.Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Psychologische Deeskalation

Do 19.09.2024 – Fr 20.09.2024 | online | 12 EH | Dr. Philipp Horn

Warteliste

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Kreative Interventionstechniken

Fr 27.09.2024 – Sa 28.09.2024 | Wien | 12 EH | Mag.a Birgit Bachinger

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Fürchte Dich nicht - so sehr! Systemische Therapie bei Ängsten und Panikattacken

Do 17.10.2024, 09:00–18:30 Uhr | Graz | 10 EH | Mag. Stefan Geyerhofer

Anmelden