Prä- und Perinatalpsychologie: Entwurf einer (vor)geburtlichen Entwicklungspsychologie

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mo 04.11.2024, 09:00–17:00

Wien
Nr. S-01-11-0047-9

8 Einheiten
€ 233,50 mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 287,50 ohne BÖP-Mitgliedschaft
€ 233,50 mit GNPÖ-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Die klassischen entwicklungspsychologischen Modelle (Freud, Piaget, Erickson, etc.) beginnen nach der Geburt. Demnach ist die Zeit vor der Geburt für die psychische Entwicklung nicht relevant.

Während die akademische Psychologie die Zeit vor der Geburt ausblendet, beschäftigen sich unterschiedlichste Berufsgruppen (PsychoanalytikerInnen, Hebammen, MedizinerInnen, etc.) schon seit über 100 Jahren mit der psychologischen Dimension der (vor)geburtlichen Entwicklung und haben eine Fülle an Erfahrung und Wissen zusammengetragen. Konsequenterweise ist dieses Wissen in die akademische Psychologie zu integrieren und für die Forschung und Praxis in Gesundheitspsychologie und Klinischer Psychologie nutzbar zu machen.

Inhalt

Welche Bedeutung könnte die (vor)geburtliche Entwicklungsphase für die psychische Entwicklung des Menschen haben?

Dieser Frage wird anhand des bislang vorhandenen Wissen über die komplexe bio-psycho-soziale (vor)geburtlichen Entwicklung des Menschen nachgegangen und kompakt und übersichtlich dargestellt. Praktische Konsequenzen für die psychologische Arbeit werden diskutiert.

  1. Woher wissen wir etwas über die vorgeburtliche Entwicklung?
  2. Welche psychologische Bedeutung können vorgeburtliche Entwicklungsphasen haben?
  3. Welche Bedeutung hat der Geburtsprozess in der menschlichen Entwicklung?
  4. Wie kann sich (vor)geburtliches Erleben (u.a. auch sogenannte präverbale Traumatisierungen) im späteren Leben zeigen?

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen

ReferentInnen

Seminarort

Seminarzentrum ÖAP Dietrichgasse 25, 3. Stock 1030 Wien


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Tiergestützte Interventionen

Mo 16.09.2024 – Di 17.09.2024 | Graz | 16 EH | Mag.a Romana Biedermann-Klee, Mag.a Dr.in Lisa Glenk

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Behandlung von Angststörungen aus kognitiv-verhaltenstherap. Sicht

Mi 16.10.2024, 09:00–17:00 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Dr.in Camilla Bensch

Warteliste

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Häusliche Gewalt: Ursachen, Prognose und Prävention mit Blick auf TäterInnen

Mo 21.10.2024, 09:00–17:00 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Anita Elisabeth Raiger, MA

Anmelden