Webinar: Angehörigenberatung - Pflegegeld

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mi 11.09.2024, 16:30–20:00

online
Nr. S-01-17-0036-1

4 Einheiten
€ 106,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 131,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Das Pflegegeld stellt eine zweckgebundene Leistung zur teilweisen Abdeckung der pflegebedingten Mehraufwendungen und kann als pauschalierter Beitrag zu den Kosten der erforderlichen Pflege verstanden werden. Es ermöglicht den pflegebedürftigen Menschen eine gewisse Unabhängigkeit und einen (längeren) Verbleib in der gewohnten Umgebung (zu Hause).
Dieses Seminar vermittelt Praxiswissen zum Pflegegeld: Antrag, Einstufung, Kriterien, Klageführung bei Abweisung, Verfahrenslauf, Leistungen etc.

  • Wissen zum Pflegegeld (Pflegestufen, Verfahren)
  • Wissen zu den Amts- und Behördenwegen für die Angehörigenberatung
  • Durchspielen von Praxisfällen zum Fundieren der Kenntnisse
  • Gutachten zum Pflegegeld schreiben/lesen

Inhalt

  • Pflegegeld - Allgemeine Bestimmungen
  • Pflegestufen und deren Voraussetzungen (Bestimmung der Pflegestufe)
  • Klagsführung bei Abweisung / Erfolgsaussichten
  • Angehörigenberatung

Zielgruppen

  • Diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen (DGKP) inkl. Pflegeassistenz
  • DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen

ReferentInnen

Hinweis

Dieses Webinar ist im Lehrgang Gerontopsychologie mit 4 EH für den Bereich III anrechenbar.

Dieses Webinar eignet sich für Klinische PsychologInnen mit Interesse an Demenz und GesundheitspsychologInnen, die in der Beratung/Betreuung älterer Menschen tätig sind. Es sind keine über das Psychologiestudium hinausgehenden Qualifikationen als Vorkenntnisse erforderlich. Vorteilhaft sind Kenntnisse in Neuropsychologie und Vertrautheit mit klinischen Leistungstests.

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Gerontopsychologie

Gerontopsychologie

Webinar:Demenzvorstufen: Mild Cognitive Impairment/Minor Neurocognitive Disorder

Mo 06.05.2024, 10:00–17:30 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Katja Petrovic

Anmelden

Gerontopsychologie

Webinar: Diagnostik und Behandlung von Verhaltensstörungen bei Demenz

Sa 25.05.2024, 09:15–17:15 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Felicitas-Maria Jakobsen

Anmelden

Gerontopsychologie

Webinar: Depression und Suizidalität in höherem Lebensalter

Do 13.06.2024 – Do 20.06.2024 | online | 8 EH | Mag. Michael Mattersberger

Anmelden