Einsatz Virtueller Realitäten in der Neuropsychologie

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Sa 25.03.2023, 09:00–16:15

Wien
Nr. S-01-20-0103-1

8 Einheiten
€ 160,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 192,- ohne BÖP-Mitgliedschaft
€ 160,- mit GNPÖ-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Gesellschaft für Neuropsychologie Österreich (GNPÖ)

Ziel

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen vertiefenden Einblick in die Einsatzmöglichkeiten von Virtuellen Realitäten (VR) in der neuropsychologischen Forschung und Praxis zu bieten und so dazu beizutragen, dass diese sich befähigt sehen, VR-Technologien auch im Zuge ihrer täglichen Arbeit einzusetzen.

Inhalt

Vollimmersive Virtuelle Realitäten (VR) haben in den vergangenen Jahren eine Entwicklung hin zu einer zunehmend differenzierteren und zielgerichteten Anwendung in der Psychologie, darunter auch der Neuropsychologie, durchlaufen. Das vorliegende Seminar greift diese Entwicklungen auf und behandelt spezifische Einsatzmöglichkeiten von VR in der Neuropsychologie, um eine solide Basis für die Verwendung von VR im Rahmen der eigenen Arbeit zu schaffen.
In einem ersten Block wird ein theoretischer Input zur geschichtlichen Entwicklung von VR und den Grundlagen des menschlichen Verhalten und Erlebens in voll-immersiven virtuellen Umgebungen gegeben. Aufbauend darauf wird im zweiten Seminarblock ein Überblick über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von VR im Rahmen der neuropsychologischen Forschung wie auch der neuropsychologischen Diagnostik und Therapie - unter besonderer Berücksichtigung der Zielgruppe von Kindern und Jugendlichen - vermittelt. Aktuelle Studienergebnisse, verfügbare VR-Programme, eigene Entwicklungen wie auch der künftige Forschungsbedarf werden dabei gleichermaßen berücksichtigt. Je nach Möglichkeit sind diverse Hands-on-Übungen mit VR und gruppenspezifische Aufgaben vorgesehen.

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen

ReferentInnen

  • Mag.a Dr.in Anna Alexandra Felnhofer

Hinweis

Anrechenbar auf das Curriculum
2.1 Neuropsychologische Testverfahren (2 UE)
3.1 Erarbeitung eines Behandlungskonzeptes (2 UE)
3.2 Neuropsychologische Trainingsverfahren und Therapie (4 UE)

Literaturempfehlungen
Bücher
Felnhofer, A., Kothgassner, O. D., & Galliez, S. (2020). Therapie-Tools: Problematische Mediennutzung
im Kindes- und Jugendalter. Weinheim: Beltz.
Kothgassner, O. D. & Felnhofer, A. (Hrsg.) (2018). Klinische Cyberpsychologie und Cybertherapie. Wien:
UTB facultas.wuv.
Artikel
Bohil, C. J., Alicea, B., & Biocca, F. A. (2011). Virtual reality in neuroscience research and therapy.
Nature reviews neuroscience, 12(12), 752-762.
Lüddecke, R. & Felnhofer, A. (2022). Virtual Reality Biofeedback in Health: A scoping review. Applied
Psychophysiology and Biofeedback, 47(1), 1-15.
Parsons, T. D. (2015). Virtual reality for enhanced ecological validity and experimental control in the
clinical, affective and social neurosciences. Frontiers in human neuroscience, 9, 660.


Weitere Seminare aus Neuropsychologie GNPÖ

Neuropsychologie GNPÖ

Förderung kognitiver Funktionen m. Gesellschaftsspielen im Kindes- & Jugendalter

Mo 20.02.2023, 16:30–19:45 Uhr | online | 4 EH | Dr.in phil. Barbara Ritter

Info

Neuropsychologie GNPÖ

Memory and its impairments in clinical neuropsychology context

Fr 24.03.2023, 09:00–16:15 Uhr | online | 8 EH | Laura Hokkanen

Info

Neuropsychologie GNPÖ

Berufliche Rehabilitation

Sa 20.05.2023, 09:00–16.15 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Kathrin Siebert

Info