Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Gesunder und beeinträchtigter mono- und bilingualer Spracherwerb, Diagnostik und Therapie

Anmelden

29.05.2020 13:00-18:00
30.05.2020 09:00-16:15

Innsbruck
Nr. S-01-20-0078-1

14 Einheiten
€ 308,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 336,- ohne BÖP-Mitgliedschaft
€ 280,- mit GNPÖ-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Verein GNPÖ, seminare@gnpoe.at Dr. Thomas Bodner

Ziel

Das Seminar fokussiert den kindlichen Spracherwerb. Am Tag 1 (Theorietag) werden die theoretischen Grundlagen zum gesunden und beeinträchtigten kindlichen Spracherwerb bei mono- und bilingualen Kindern aufgefrischt u./o. vermittelt. Der zweite Tag (Praxistag) baut auf dem am Tag 1 erworbenen Wissen auf und widmet sich dem Kennenlernen und Üben verschiedenster Diagnostik- und Therapieverfahren zur Behandlung sprachlich auffälliger ein- und mehrsprachiger Kinder. Ziel ist es insgesamt, jeder/m Teilnehmer*in zu zeigen, wie sich unter ganzheitlichen Blickwinkeln Sprache als Teil des kognitiven Systems mono- und bilingual entwickelt, welcher Art kindliche Sprachstörungen bei Mono- und Bilingualen sein können und wie sie voneinander und von förderbedürftigen Auffälligkeiten (zu wenig Sprachanregung) zu unterscheiden sind (Tag1). Des Weiteren sollen die Teilnehmer*innen lernen, wie die passenden Diagnostik- und Therapiematerialien zu gebrauchen und auszuwerten sind. Dabei werden nicht nur klassische Programme vorgestellt und geübt, sondern auch handlungs- und auch nonverbal orientierte Instrumente einbezogen.

Inhalt

Das Seminar wird am Videobeispiel und mit Übungen folgende Aspekte behandeln:

  • Kindliche Sprachentwicklung mono- und bilingual (Theorietag)
  • Erscheinungsbild von Sprachentwicklungsauffälligkeiten bei mono- und bilingualen Kindern (Störung und Verzögerung; Theorietag)
  • Unterscheidungskriterien zwischen Sprachstörung und fehlender Sprachanregung bei Mono- und Bilingualen (Theorietag)
  • Möglichkeiten der ein- und mehrsprachig orientierten Diagnostik (Praxistag)
  • Möglichkeiten der ein- und mehrsprachig orientierten Therapie (Praxistag)
  • Spezifisch ausgerichtete Diagnose-, Therapie- und Förderprogramme für Bilinguale mit Erwerbsbeeinträchtigungen oder fehlender Sprachanregung

Leitung

  • Prof. Dr. phil. Juliane Klann, (M.A.)

Hinweis

1.2. Neurolinguistik (6 E)
1.5. Entwicklungsneuropsychologie (8 E)