Webinar: Mobbing in der Arbeitswelt - Psychologische Beratungs- und Interventionsansätze

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mi 09.11.2022, 09:00–17:00

online
Nr. S-01-60-0116-6

8 Einheiten
€ 181,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 222,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Mobbing am Arbeitsplatz bedeutet für viele Betroffene eine existenzielle Krise. Das Erleben von Feindseligkeiten und der drohende Ausschluss aus einer Gruppe führen auf Dauer zu einer Fehlbelastung bis hin zu krankheitswertigen psychischen Störungen. In öffentlichen Organisationen finden sich aufgrund der rechtlichen Rahmenbedingungen gehäuft Mobbingvorfälle.

Im Webinar findet eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der psychologischen Beratung und Behandlung von Mobbingbetroffenen statt. Die Anwendung eines klinisch-psychologischen Leitfadens für das Erstgespräch mit Mobbingbetroffenen und die Organisations-Soziometrische Analyse des Arbeitsumfeldes werden anhand von Fallbeispielen erläutert. Ein Mobbingberatungskonzept und klinisch-psychologische Interventionstechniken werden vorgestellt, welche das Empowerment und die Verarbeitung des Mobbinggeschehens ermöglichen. Organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen bzw. neuere Entwicklungen wie Cybermobbing werden erörtert.

Inhalt

  • Überblick über psychische Fehlbelastungen am Arbeitsplatz
  • Konflikteskalation und Gruppendynamik bei Mobbing
  • klinisch-psychologischer Leitfaden für das Erstgespräch mit Mobbingbetroffenen
  • Organisations-Soziometrische Analyse des Arbeitsumfeldes
  • Mobbingberatungskonzept (Beziehungsaufbau, Problemartikulation, Einschätzung der psychischen Stabilität, Konfliktanalyse, Selbstwertstärkung, Erweiterung der Handlungskompetenzen) Klinisch-psychologische Interventionstechniken (z.B. Training emotionaler Kompetenzen (TEK), Emotionsregulation, Stabilisierungs- und Entspannungsmethoden, Elemente der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT), Positiven Psychologie und Weisheitstherapie zur Behandlung der Posttraumatischen Verbitterungsstörung)
  • organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen (Cybermobbing)
  • Reflexions- und Selbsterfahrungsanteile
  • Fallbeispiele aus der Praxis

Zielgruppen

  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychologInnen

ReferentInnen

Feedback zum Seminar

05/2022

Hinweis

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Arbeitspsychologie

Arbeitspsychologie

Webinar: Modul 2.1: Ergonomische Grundlagen guter Arbeitsbedingungen

Fr 07.10.2022, 09:00–12:30 Uhr | online | 4 EH | Mag.a Martina Pöltl

Warteliste

Arbeitspsychologie

Modul 4: Rechtliche Grundlagen guter Arbeitsbedingungen

Di 15.11.2022 – Mi 16.11.2022 | Wien | 12 EH | Mag.a Andrea Lechner-Thomann, LL, Dipl. Ing. Walter Rauter

Anmelden

Arbeitspsychologie

Modul 6: Evaluierung psychischer Belastungsfaktoren - Verfahren

Fr 13.01.2023, 09:00–17:00 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Waltraud Sawczak

Anmelden