Einführung in Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT) bei Borderline Persönlichkeitsstörungen

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Fr 16.11.2018, 09:00–18:30
Sa 17.11.2018, 09:00–18:30

Wien
Nr. S-01-11-0081-1

20 Einheiten
€ 446,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 544,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Die Dialektische Behaviorale Therapie (DBT) ist ein modernes psychotherapeutisches Behandlungsprogramm für Menschen, die an den Auswirkungen von schweren Störungen der Emotionsregulation leiden. Ursprünglich entwickelt wurde die DBT von Marsha Linehan für Patientinnen mit Borderline-Störungen. Die DBT gilt als derzeitige "State of the Art" Therapie und wird in Deutschland in den S2 Leitlinien zur Behandlung von Persönlichkeitsstörungen als Therapie der Wahl zur Behandlung der Borderline-Störung eingestuft. In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl von Anpassungen und Veränderungen vorgenommen, um damit ein weites Spektrum von psychischen Störungen unter verschiedenen Behandlungsbedingungen zu erreichen: DBT wird derzeit angewendet bei unter anderem: Essstörungen, Suchtproblematik, Posttraumatischer Belastungsstörung/ Traumafolgestörungen, Jugendlichen/Adoleszenten.
DBT integriert Aspekte der kognitiv-behavioralen und anderer Felder der Psychotherapie, der Neurobiologie, der Sozialwissenschaften und der spirituellen und meditativen Praxis. DBT ist einerseits flexibel, und generiert und integriert ständig neues Wissen, andererseits stellt es ein klar strukturiertes und manualisiertes Behandlungskonzept dar. Grundlegender Gedanke ist immer die Verzahnung von spezifischer Einzelpsychotherapie, Gruppentraining störungsspezifischer Fertigkeiten und weitergehender Vernetzung der PatientInnen sowie der Behandlungssysteme.

  • Vermittlung von Basiswissen über die Borderline- Persönlichkeitsstörung: z.B. Emotionsregulationsstörungen
  • Erarbeitung grundlegender Konzepte der DBT
  • Überblick über typische DBT-Strategien
  • Überblick über die Inhalte des Skillstrainings

Inhalt

  • Diagnostik, Epidemiologie und Differentialdiagnostik der Borderline Persönlichkeitsstörung
  • das ätiologische Verständnis der Borderline-Persönlichkeitsstörung aus der Sichtweise der DBT (Biosoziale Theorie)
  • das therapeutische Verständnis der DBT (Grundannahmen)
  • Therapiestruktur und Module
  • Behandlungsstrategien in der Einzel- und Gruppentherapie (Skillstraining)

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen

ReferentInnen

  • Dipl.-Psych.in Simone Saurgnani

Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Skills-Training bei Menschen mit emotional instabilen Persönlichkeitssstörungen

Fr 27.08.2021 – Sa 28.08.2021 | Wien | 12 EH | Mag.a Verena Wöber

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Behandlungswege v. Sucht und schädlichem Gebrauch im niedergel. Setting

Sa 11.09.2021, 09:00–17:00 Uhr | | 8 EH | Mag.a Astrid Mazhar, Mag. Michael Peter

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Psychologische Begutachtung bei Adipositaschirurgie

Fr 01.10.2021 – Sa 02.10.2021 | Linz | 14 EH | Mag.a Simone Parzer

Anmelden