Ängstlich, ängstlicher, Angststörung - die Arbeit mit inneren Anteilen in der Behandlung Erwachsener

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Do 12.03.2020, 09:00–18:30

Wien
Nr. S-01-11-0111-1

10 Einheiten
€ 233,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 286,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Menschen mit unterschiedlichen Ängsten und dem entsprechenden Leidensdruck wenden sich mit der dringenden Bitte um effektive und lösungsorientierte Hilfe an unsere Berufsgruppe. Ein kurzer Überblick über Behandlungsmöglichkeiten aus verschiedenen Therapieschulen/Ansätzen erleichtert die Zusammenstellung eines maßgeschneiderten Therapiekonzeptes und bringt Abwechslung in die tägliche psychologische Arbeit.
Besonderes Augenmerk wird auf die Arbeit mit eigenen inneren Anteilen gelegt - diese sichtbar zu machen und ihnen Gestalt und Stimme zu verleihen, ermöglicht es den Betroffenen, ihren Fokus zu erweitern und der Angst aus gestärkter Meta-Ebene zu begegnen.

  • Die Bedeutung einer transparenten und gut vorbereiteten Psychoedukation verstehen und schätzen lernen
  • Sicherheit im Umgang mit der Intervention "Arbeit mit inneren Anteilen"
  • Aufzeigen des Spektrums an Behandlungsmöglichkeiten, um die Therapie abwechslungsreicher zu gestalten

Inhalt

  • Kurzer Theorieinput - Unterscheidung verschiedener Formen von Angststörungen
  • Vorstellen von Material für die Psychoedukation von KlientInnen
  • Spezifische Interventionen aus der Verhaltenstherapie, Systemischen Therapie, Klinischer Hypnose, Klopfen nach Fred Gallo, Ego-State Therapie - kurzer Querschnitt
  • Arbeit mit inneren Anteilen (In Anlehnung an "das innere Team" von Schulz von Thun)

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen
  • ÄrztInnen
  • Zielgruppe ohne Einschränkung auf PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen

ReferentInnen

Feedback zum Seminar

03/2020

03/2020

Hinweis

Grundlagenwissen zu Angststörungen von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Das Seminar ist auch für und ÄrztInnen mit Psy-Diplom geeignet.


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Therapie der Depression (VT)-Schwerpunkt Praxisbezug

Mi 05.08.2020 – Do 06.08.2020 | Salzburg | 18 EH | MMag.a DDr.in Beatrix Breit-Gabauer

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Analoge Interventionstechniken

Sa 26.09.2020, 09:30–18:30 Uhr | St. Pölten | 9 EH | Mag.a Helga Kernstock-Redl

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Skills-Training

Fr 19.02.2021 – Sa 20.02.2021 | Wien | 12 EH | Mag.a Verena Wöber

Anmelden