Modul 3: Diabetes mellitus Typ 2

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mi 19.02.2025, 14:00–19:00
Do 20.02.2025, 09:00–17:00

Wien
Nr. S-01-11-1059-1

13 Einheiten
€ 354,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 437,- ohne BÖP-Mitgliedschaft
€ 354,- mit GNPÖ-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Mag.a Doris Ernhofer

Ziel

  • Erwerb von Kenntnissen über die Zusammenhänge zwischen Diabetes mellitus und Psyche sowohl auf pathophysiologischer als auch auf der Verhaltensebene
  • Erkennen und Diagnostik wichtiger Komorbiditäten und -inzidenzen
  • Erkennen von spezifischen Risikofaktoren für psychische Erkrankungen bei Diabetes mellitus
  • Kenntnisse der wichtigsten Spätfolgen des Diabetes
  • Kenntnisse ganzheitlicher therapeutischer Konzepte bei Diabetes mellitus
  • Anwendung des bio-psycho-sozialen Modelles in der Diabetologie

  • Wissenserwerb über psychosoziale Aspekte, psychische Komorbiditäten und Progredienzangst bei diabetesspezifischen Folgeerkrankungen bei Menschen mit T2DM

  • Anwendung von klinisch-psychologischer Diagnostik im Bereich Diabetes

  • Fokus auf therapeutische Beziehung, Gesprächsführung und Ziele-Tools für Menschen mit T2DM

  • Kompetenzen in kognitiven und emotionsfokussierten Interventionstechniken

  • Zusammenarbeit im multiprofessionellen Setting

Inhalt

Tag 1: Medizinische Besonderheiten und Herausforderungen in der Behandlung von Menschen mit Diabetes Typ 2
Referentin: Dr.in Heidemarie Abrahamian

  • Pathophysiologie des Typ 2 Diabetes mellitus und Diagnose
  • Akute und chronische Komplikationen bei Diabetes mellitus
  • Komorbiditäten bei Diabetes mellitus
  • PatientInnenschulung und Empowerment
  • Therapeutische Konzepte, der/die PatientIn im Zentrum

Tag 2: Psychologische Aspekte und Problemstellungen in der Betreuung und Behandlung von Menschen mit Diabetes Typ 2
Referentin: Dr.in Birgit Harb

  • Diabetesbezogene Interventionen zur Lebensstilmodifikation
  • Darstellung der psychosozialen Aspekte und psychischen Komorbiditäten bei T2DM
  • Indikationsspezifische Diagnostik
  • Erarbeitung kognitiver und emotionsfokussierter Behandlungsmöglichkeiten in Abhängigkeit des Krankheitsstadiums bei Personen mit T2DM
  • Austausch und Zusammenarbeit im multiprofessionellen Setting

Zielgruppen

  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen
  • ÄrztInnen
  • DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)
  • PhysiotherapeutInnen
  • DiätologInnen
  • DiabetesberaterInnen

ReferentInnen

Seminarort

Seminarzentrum ÖAP Dietrichgasse 25, 3. Stock 1030 Wien

Hinweis

Notwendige Vorkenntnisse: Abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsberuf. Interesse an der chronischen Erkrankung mit ihren biopsychosozialen Aspekten und speziellen Herausforderungen, Basiskenntnisse im Bereich Diabetes erwünscht, jedoch nicht Voraussetzung.

Bitte beachten Sie, dass die klinisch-psychologische Diagnostik sowie die klinisch-psychologische Behandlung lt. § 22 Abs. 2 Psychologengesetz 2013 nur Klinischen PsychologInnen vorbehalten ist.


Weitere Seminare aus Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Asperger-Syndrom und hochfunktionaler Autismus bei Erwachsenen

Mo 23.09.2024 – Di 24.09.2024 | online | 16 EH | Mag.a Dr.in Kathrin Hippler

Warteliste

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Angehörigen-Arbeit im psychosozialen Kontext

Mo 07.10.2024, 09:00–17:00 Uhr | online | 8 EH | Mag. phil. Raimund Fichter-Wöß, Mag.a Martina Deutenhauser

Anmelden

Klinisch-psychologische Diagnostik und Behandlung

Webinar: Modul 1: Medizinisches Basiswissen zu Diabetes

Fr 08.11.2024, 09:15–17:15 Uhr | online | 8 EH | Dr.in Johanna Brix

Anmelden