Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Diagnostik im Säuglings- und Kleinkindalter: Zero-to-three-R und Zero to five

Anmelden

17.10.2019 09:00-17:00
18.10.2019 09:00-17:00

Innsbruck
Nr. S-01-15-0067-6

16 Einheiten
€ 366,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 444,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

In der psychologischen Diagnostik von Säugling oder Kleinkindern erweisen sich die Diagnosemanuale ICD-10 und DSM-IV bzw. DSM-V als unzureichend und wenig passend. Dieses Manko versucht das amerikanische Diagnosemanual Zeroto-
Three zu beheben und verknüpft eine spezifsch auf dieses junge Alter ausgelegte Diagnostik mit dem bewährten Mehrachsensystem. Im Rahmen des Seminars wird auch auf das neue Manual DC:0-5 eingegangen.

  • Zwischen Interaktions-, Bindungs- und Regulationsstörung unterscheiden könnnen
  • Arten von Fütterstörungen unterscheiden können.
  • Analyse von Risikofaktoren
  • Erkennen von psychischen und sozialen Fähigkeiten des Kindes
  • Erkennen von qualitativer und quantitativer Güte elterlicher Fürsorge

Inhalt

  • Überblick über das Diagnosemanual und seine 5 Achsen
  • Differenzialdiagnostische Betrachtung

Leitung

  • Mag.a Dr.in Andrea Koschier

Hinweis

Dieses Seminar ist für den Bereich I des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.