Webinar: Mobbing & Gewalt im Kinder- und Jugendbereich - Psychologische Behandlungsansätze (2.Teil: Praktische Anwendung)

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Fr 03.02.2023, 09:15–17:15
Sa 04.02.2023, 09:15–17:15

online
Nr. S-01-15-0097-12

16 Einheiten
€ 393,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 481,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Um Mobbinggeschehen nachhaltig und wirksam entgegen zu wirken, muss systemisch vorgegangen werden und den Betroffenen sensibel Unterstützung angeboten werden.

Im zweiten Teil des Webinars erfolgt die praxisorientierte Vertiefung mit dem Prozessgeschehen bei Mobbing. Sie lernen unterschiedliche systemische Interventionsmethoden und psychologische Behandlungsansätze sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting kennen, sodass sie unmittelbar in eigener psychologischer Tätigkeit anwendbar sind.

Inhalt

  • Psychologische Behandlungsansätze im Einzel- und Gruppensetting
  • Kennenlernen und Üben von kurz-, mittel- und langfristigen Interventionsmethoden
  • Gesprächstechniken
  • Setzen der konkreten Schritte mit Fokus auf psychologisches Behandlungssetting
  • Möglichkeiten von schulexternen PsychologInnen
  • Vernetzung mit Eltern & Schule - wie kann dies gelingen?
  • Videoanalysen, Reflexionsanteile, Selbsterfahrung
  • Fallbeispiele aus der Praxis

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen

ReferentInnen

Feedback zum Seminar

10/2020

Hinweis

Nötige Vorkenntnisse:
Erfahrung und Vorkenntnisse im Kinder- und Jugendbereich hilfreich.

Um die Kenntnisse zu komplementieren, empfehlen wir die Teilnahme am 1. Teil des Webinars Mobbing & Gewalt im Kinder- und Jugendbereich - Psychologische Behandlungsansätze (1.Teil: Theoretischer Hintergrund).

Dieses Seminar ist im Ausmaß von 8 EH für den Bereich III im Curriculum Kinder-, Jugend-, Familienpsychologie anrechenbar.

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Therapeutisches Zaubern

Mo 20.02.2023 – Di 21.02.2023 | Wien | 18 EH | Annalisa Neumeyer

Anmelden

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Die Heidelberger Marschak-Interaktionsmethode

Fr 03.03.2023 – Sa 04.03.2023 | Graz | 16 EH | Markus Schulte-Hötzel

Anmelden

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Mi 22.03.2023, 09:00–17:00 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Dr.in Petra Sackl-Pammer

Anmelden