Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Klinisch-psychologische Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit integrierter Eltern- und Familienarbeit - Einführung

Anmelden

23.04.2020 09:00-18:30

Wien
Nr. S-01-15-0108-1

10 Einheiten
€ 233,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 286,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Das Seminar soll einen Überblick über diverse psychologische Interventionsmöglichkeiten bei Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Störungsbildern und Altersgruppen geben (affektiven Erkrankungen, Essstörungen, Angststörungen, selbstverletzendem Verhalten und suizidalen Gedanken/Impulsen).

Im Mittelpunkt stehen einerseits die Gesprächsführung und der Beziehungsaufbau zu den Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen und andererseits die Durchführung spezieller psychologischer Interventionsmöglichkeiten.

Einen großen Stellenwert in der Behandlung nimmt auch die Eltern- und Familienarbeit ein.

In diesem Kontext werden auch Fallbeispiele, Schwierigkeiten und Herausforderungen im klinischen Alltag thematisiert.

Inhalt

Einführung in diverse psychologische Interventionstechniken in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen - bei verschiedenen Störungsbildern und Altersgruppen.
Integrierte Eltern- und Familienarbeit als wichtiger Bestandteil der Behandlung.

  • Psychologische Behandlung des Kindes /des Jugendlichen (Ressourcenaktivierung, Psychoedukation, kognitive Arbeit, soziale Kompetenzen, Exposition und Angstbewältigung, Entspannungsübungen)
  • Eltern- und Familienarbeit (Gesprächsführung, Psychoedukation, Eltern als Co-Therapeuten, Ressourcen in der Familie und Selbstfürsorge der Eltern.)
  • Multiprofessionelle Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen

Leitung

  • Mag.a Dr.in Petra Sackl-Pammer

Hinweis

Dieses Seminar kann im Curriculum | Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie für Bereich III angerechnet werden.

Es eignet sich als Einführung für Basismethoden in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen