Webinar: Klinisch Psychologische Diagnostik bei Kindern mit intellektuellen Beeinträchtigungen

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Fr 07.10.2022, 09:15–17:15

online
Nr. S-01-15-0114-3

8 Einheiten
€ 181,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 222,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Die Klinisch Psychologisch Diagnostik bei Kindern mit intellektuellen Beeinträchtigungen stellt für PsychologInnen oft eine besondere Herausforderung dar. Dieses Seminar soll in erster Linie Sicherheit und Kompetenz in der Durchführung der Psychologischen Diagnostik im Bereich intellektuelle Beeinträchtigung vermitteln, sowie auch eine aufklärende Aufgabe haben, was die Psychologische Diagnostik in diesem Bereich möglich macht und wo ihre Grenzen liegen.

Definition von Fragestellungen, die mit einer Klinisch Psychologischen Diagnostik beantwortet werden können.
Abklärung kognitiver Fähigkeiten, emotionale Diagnostik, Abklärung Komorbiditäten (u.a. Besprechung von Testverfahren, Aspekte der Verhaltensbeobachtung, Gesprächsführung)

Inhalt

  • Fragestellungen für diagnostische Abklärung definieren können (wichtig bzgl. Zuweisungen)
  • Wissen über den Ablauf einer Klinisch Psychologischen Diagnostik bei Kindern mit intellektueller Beeinträchtigung
  • Umgang mit Testverfahren/Befunden/Stellungnahmen, wie kommuniziere/interpretiere ich die Bedeutung  bei vorliegenden Befunden, (Stichwort andere Berufsgruppen, Behörden, Angehörige)
  • Welche Aspekte sind in der Psychologischen Diagnostik bei Kindern mit intellektuellen Beeinträchtigungen unumgänglich

Es wird vermittelt, welche Fragestellungen durch eine Psychologische Diagnostik bei Kindern mit intellektueller Beeinträchtigung beantwortet werden können. Zudem werden verschiedene Abläufe anhand von Fallbeispielen kennengelernt, es wird dabei auch auf Testverfahren eingegangen. Es geht um den Umgang mit Testergebnisse und Psychologischen Stellungnahmen, auch in Hinblick auf andere Berufsgruppen, Angehörige und Behörden.

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen

ReferentInnen

  • Mag.a Anna Katharina Gur

Feedback zum Seminar

03/2022

03/2022

Hinweis

Dieses Webinar ist für den Bereich I des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Kamera und Mikrofon verfügt und diese einsatzbereit sind. Um an dem Webinar teilzunehmen ist ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.
Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Mobbing im Kinder/Jugendbereich-Psycholog. Behandlungsansätze 1.Theorie

Fr 09.12.2022 – Sa 10.12.2022 | online | 16 EH | MMag.a Simone Friesacher, Mag.a Doris Reinwald

Info

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Aufmerksamkeitsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Do 12.01.2023, 09:00–13:00 Uhr | online | 4 EH | Mag.a Dr.in Liesa Josephine Weiler-Wichtl

Warteliste

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Zwangsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Mi 22.03.2023, 09:00–17:00 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Dr.in Petra Sackl-Pammer

Anmelden