Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Psychologische Interventionen im ambulanten Bereich, Angehörigenberatung und Angehörigenschulung

Anmelden

17.04.2020 09:00-17:00
18.04.2020 09:00-17:00

Wien
Nr. S-01-17-0004-11

16 Einheiten
€ 359,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 439,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Weltweit zeigen Studien, dass Angehörige durch die (oft mehrjährige) Betreuung älterer Men-schen ein erhöhtes Risiko haben, selbst physisch und/oder psychisch krank zu werden. Dieses Risiko für die Angehörigen steigt im Fall der Betreuung kranker und pflegebedürftiger Personen entsprechend den aus den jeweiligen Krankheitsbildern resultierenden Herausforderungen und ist bei der Betreuung und Pflege eines Menschen mit Demenz am höchsten. Der Schwerpunkt dieses Seminars ist deshalb die Betrachtung des Umfeldes von Menschen mit Demenz.

Insbesondere werden individuelle sowie prozessorientierte Begleitung, Beratung und Behand-lung von Angehörigen als präventive Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit von betreuen-den und pflegenden Angehörigen vorgestellt und beleuchtet.

Inhalt

  • Kennenlernen von Belastungsfaktoren und deren Auswirkungen auf betreuende/pflegende Angehörige
  • Stadienspezifische Betrachtung von Demenz und deren Bedeutung für die Betreuungs- und Pflegesituation
  • Vermittlung individueller Behandlungsmethoden für betreuende/pflegende Angehörige
  • "Empowerment" im Sinne von Fördermaßnahmen für Angehörige zu deren Entwicklung zum "Co-Therapeuten" oder "Teamplayer"
  • Stärkung des Selbstbildes bzw. Persönlichkeitsentwicklung des/der Angehörigen trotz Betreuungs- und Pflegesituation
  • Methoden der Gewaltprävention in der Pflege
  • Methoden der Beratung und Schulung von Angehörigen
  • Ausgewählte Schwerpunktthemen wie Trauerreaktionen, Soziale Isolation, Schuld, Kri-sen in Paarbeziehungen oder Schwierigkeiten mit sich umkehrenden Rollen als zentrale Dynamiken in Betreuungs- und Pflegesituationen

Leitung

  • Mag.a Sabine Zankl