Webinar: Spezielle Kapitel der Demenzdiagnostik und kognitives Training bei Demenz

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Do 27.10.2022, 10:00–17:30

online
Nr. S-01-17-0023-6

8 Einheiten
€ 176,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 216,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Die vier Themenschwerpunkte des Seminars beinhalten spezielle Kapitel der Demenzdiagnostik (1-3) und die psychologische Therapie bei Demenz (4):
1. Aphasien, Apraxien, Agnosien und exekutive Dysfunktion haben insbesondere bei der Differentialdiagnose seltener Demenzformen Bedeutung. Es wird ein Überblick über die relevante Fachliteratur präsentiert und durch die Darstellung eigener Fälle ergänzt.
2. Differentialdiagnose Demenz - Depression/andere psychiatrische Erkrankungen: Symptomähnlichkeiten sowie Unterschiede werden strukturiert präsentiert. Durch Fallbeispiele und praktische Übungen soll ein zielführendes diagnostisches Prozedere erarbeitet werden.
3. Faking, Memory Malingering, Aggravation von Symptomen: Anhand einer Videopräsentation soll auf die Möglichkeit der nicht wahrheitsgemäßen Darstellung neuropsychologischer Symptome aufmerksam gemacht werden. Es werden Ansätze zur Identifikation dieser Personen präsentiert.
4. Kognitives Training bei Mild Cognitive Impairment und Demenz: Da eine Verbesserung kognitiver Probleme bei diesen Patientengruppen kaum zu erwarten ist, wird erarbeitet, wie die Aufklärung von Betroffenen und Angehörigen vor Therapiebeginn
erfolgen kann. Beispiele für ein kreatives, auf das Individuum zugeschnittenes Training werden diskutiert.

Ziele:
PsychologInnen, welche bereits über Vorwissen im Bereich der Demenzdifferentialdiagnose verfügen, sollen praxisrelevante Informationen über herausfordernde Problemstellungen erhalten. Der Fokus liegt dabei auf der Diagnose von Agnosien, Apraxien, Aphasien und exekutiver Dysfunktion. Weiters wird das Vorgehen bei Patient*innen mit psychiatrischer Vorgeschichte besprochen. Es wird auf die Möglichkeit der nicht-wahrheitsgemäßen Symptomdarstellung im Bereich der Neuropsychologie aufmerksam gemacht. Die Anwendungsmöglichkeiten von kognitivem Training bei Mild Cognitive Impairment sowie Demenz werden besprochen.

Inhalt

  • Überblick über Aphasien, Apraxien, Agnosien und exekutive Dysfunktion bei der Differentialdiagnose von Demenzen.
  • Symptomähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Demenz und Depression bzw. anderen psychiatrischen Erkrankungen
  • Faking, Memory Malingering, Aggravation von neuropsychologischen Symptomen
  • Kognitives Training bei Mild Cognitive Impairment und Demenz

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen

ReferentInnen

Feedback zum Seminar

06/2022

Hinweis

Dieses Webinar ist im Lehrgang Gerontopsychologie mit 8 EH für den Bereich I (Diagnostik) anrechenbar.

Dieses Seminar richtet sich gezielt an Kolleginnen und Kollegen, welche mit dem Gebiet der Demenzdiagnostik grundlegend vertraut sind. Man sollte zumindest mit den häufigsten Demenzerkrankungen und dem Konzept Mild Cognitive Impairment vertraut sein. Der Besuch des Seminars "Differentialdiagnose Demenz" ist dabei von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig, wenn entsprechendes Vorwissen vorhanden ist.

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Kamera und Mikrofon verfügt und diese einsatzbereit sind. Um an dem Webinar teilzunehmen ist ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.
Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Gerontopsychologie

Gerontopsychologie

Webinar: Basiskompetenz Gerontopsychologie

Mi 11.01.2023 – Do 12.01.2023 | online | 16 EH | Univ.-Doz. Dr. Gerald Gatterer

Anmelden

Gerontopsychologie

Webinar: Einführung in die Demenzdiagnostik

Fr 27.01.2023, 10:00–17:30 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Katja Petrovic

Anmelden

Gerontopsychologie

Webinar: Spezielle Kapitel der Demenzdiagnostik und kognitives Training

Fr 24.03.2023, 10:00–17:30 Uhr | online | 8 EH | Mag.a Katja Petrovic

Anmelden