Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

ICF-orientierte Neuropsychologische Behandlung bei erworbener Hirnschädigung: vom Patient zum Rehabilitand

Anmelden

03.04.2020 13:00-18:00
04.04.2020 09:00-16:15

Oberösterreich
Nr. S-01-20-0080-1

14 Einheiten
€ 308,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 336,- ohne BÖP-Mitgliedschaft
€ 280,- mit GNPÖ-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Verein GNPÖ, info@gnpoe.at, Dr. Thomas Bodner

Ziel

Das Seminar wird in die modernen Ansätze der heutigen neuropsychologischen Rehabilitation einführen. Wir beschäftigen uns intensiv mit der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) als Ausgangsbasis und Kompass im Dschungel einer komplexen ganzheitlichen neuropsychologischen Therapie. Wir lernen neuropsychologische Therapie als ganzheitlichen zielorientierten Problemlösungsprozess kennen.

Inhalt

  • Historische Entwicklung der neuropsychologischen Therapie bis in die heutige Zeit.
  • ICF verstehen und anwenden können.
  • Moderne neuropsychologisch-therapeutische Ansätze kennenlernen und verstehen.
  • Probleme der Krankheitsverarbeitung und therapeutische Interventionsmöglichkeiten.
  • Die "schädelhirnverletzte" Familie - ein Konfliktfeld.
  • Selbstwertkonzepte - Lebensziele - Lebenszielplanung.

Hinweis

3.1 Erarbeitung eines Behandlungskonzepts (7 E)
3.2 Neuropsychologische Trainingsverfahren und Therapie (7 E)