Neuropsychologie und visuelle Halluzinationen

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Sa 28.09.2024, 13:15–16:30

Wien
Nr. S-01-20-0157-1

4 Einheiten
€ 98,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 120,- ohne BÖP-Mitgliedschaft
€ 98,- mit GNPÖ-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Gesellschaft für Neuropsychologie Österreich (GNPÖ)

Ziel

Verständnis unterschiedlicher Ursachen für visuelle Halluzinationen

Inhalt

Halluzinationen werden in der Regel als psychiatrisches Ereignis klassifiziert und allzu oft leichtfertig einer psychotischen Störung zugeordnet. Es gibt aber eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen, die zu solchen Trugwahrnehmungen führen. Neben der klassischen Schizophrenie gibt es neurologische Störungen, die dazu führen. Selbstredend können Halluzinationen durch psychedelische Drogen entstehen, aber z.B. auch durch sensorische Deprivation. Letztlich hat vermutlich jeder solche Trugwahrnehmungen. Im Kurs wird auch auf Schlaf und Träume eingegangen.

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen

ReferentInnen

  • Prof. Erich Kasten

Hinweis

Ort:
Institut TESTIFIED, Alser Straße 23/27, 1080 Wien

Anrechenbar auf das Curriculum
Neuropsychologische Störungsbilder:
Neuropsychologische Diagnostik:
Neuropsychologische Interventionen:

Literaturempfehlungen
Kasten, E.: Die irreale Welt in unserem Kopf - Halluzinationen, Visionen, Träume. Reinhard-Verlag
Sacks, O. & Kober, H. (2014) Drachen, Doppelgänger und Dämonen - Über menschen mit Halluzinationen. Rowohlt-Verlag
Siegel, R. (1995) Halluzinationen - Expeditionen in eine andere Wirklichkeit. Eichborn-Verlag


Weitere Seminare aus Neuropsychologie GNPÖ

Neuropsychologie GNPÖ

WEBINAR: Diagnostik von Aufmerksamkeitsleistungen: TAP & KiTAP

Di 07.05.2024, 16:00–17:30 Uhr | online | 2 EH | PD Dr. phil. Bruno Fimm

Info

Neuropsychologie GNPÖ

Webinar: Neuropsychologische Supervision

Mi 08.05.2024, 16:00–17:45 Uhr | online | 2 EH | Mag. Dr. Martin Schöfl

Info

Neuropsychologie GNPÖ

Neuropsychological assessment of people with low or no education

Di 11.06.2024, 17:30–19:00 Uhr | online | 2 EH | Mary Kosmidis, PhD

Info