Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Fatigue bei Krebspatienten - Umgang mit der tumorbedingter Erschöpfung

Anmelden

14.03.2020 09:00-17:00

Wien
Nr. S-01-21-0006-1

8 Einheiten
€ 186,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 228,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil

Ziel

Krebsbedingte Fatigue wird von PatientInnen als eine stark belastende und anhaltende Erschöpfung beschrieben. Diese zeigt sich auf körperlicher, emotionaler und kognitiver Ebene. Tumor-bedingte Fatigue unterscheidet sich deutlich von der Erschöpfung gesunder Personen und hat gravierende Auswirkungen auf die Lebensqualität und Alltagsbewältigung von Patienten.

Obwohl der Großteil der onkologischen Patienten irgendwann im Verlauf der Behandlung unter einem Fatigue Syndrom leidet, bekommt nur ein Bruchteil davon entsprechende Informationen und Behandlungsangebote.

In diesem Seminar soll das Fatigue Syndrom bei Krebspatienten in seiner Komplexität dargestellt, Ursachen und Formen erklärt, und Behandlungskonzepte vermittelt werden.

  • Erscheinungsformen und Ursachen der tumorbedingten Fatigue kennen
  • Verständnis und Empathie für die PatientInnen entwickeln
  • Behandlungswege kennen

Inhalt

Was ist krebsbedingte Fatigue und wie unterscheidet sie sich von Depression, Chronischer Erschöpfung?

Ätiologie

Behandlungswege auf körperlicher, emotionaler und kognitiver Ebene. Im Speziellen Vorstellung eines Schulungs- und Selbstmanagementprogramms für Menschen mit Krebs (FIBS)

Leitung

  • Mag.a Eva Brandstetter