Fremdenrecht für Beratung und Mediation - Auswirkungen von Trennung/Scheidung auf die Lebenssituation nicht-österreichischer Familienangehöriger

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Sa 24.09.2022, 09:00–18:30

Wien
Nr. S-01-48-0013-5

10 Einheiten
€ 249,50 mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 307,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Fremdenrecht stellt aufgrund der häufigen Änderungen oftmals eine Herausforderung für BeraterInnen oder MediatorInnen in der praktischen Arbeit mit nicht-österreichischen Staatsangehörigen dar. Die geplante Veranstaltung hat das Ziel, einerseits die wichtigsten Bestimmungen für diesen Bereich im Überblick darzustellen und andererseits die Auswirkungen auf die praktische Beratungstätigkeit und Mediationsarbeit anhand von konkreten Fällen in spezifischen Arbeitsgruppen sichtbar zu machen, zu diskutieren und Überlegungen für den weiteren Umgang anzustellen. Relevante rechtliche Änderungen der letzten Jahre werden einbezogen.

  • Kennenlernen relevanter fremdenrechtlicher Bestimmungen im Überblick
  • Erkennen und Verstehen von "Problembereichen" im Bereich Fremdenrecht und ihrer Auswirkungen auf Betroffene, insbesondere im Zusammenhang mit Trennung und Scheidung
  • Umgang mit relevanten Fragen/Themen in der Beratung oder Mediation
  • Auseinandersetzung mit spezifischen Herausforderungen in der Beratungs- oder Mediationsarbeit mit Menschen unterschiedlicher Staatsangehörigkeit

Inhalt

  • Aufenthaltsrechte für nicht-österreichische Staatsangehörige (Überblick und Voraussetzungen)
  • Kinder: aufenthaltsrechtlicher Status von Kindern nicht-österreichischer Eltern; Berücksichtigung des Kindeswohls und der Kinderrechte in fremdenrechtlichen Verfahren
  • Integration von Betroffenen und ihre Berücksichtigung in Verfahren
  • Arbeitsmöglichkeiten, Wohnen, finanzielle Leistungen für nicht-österreichische Staatsangehörige
  • Asyl und subsidiärer Schutz - spezielle Fragen im Zusammenhang mit Beratung oder Mediation
  • Rechtliche Bestimmungen für ukrainische Staatsangehörige

Spezialbereich: Trennung/Scheidung

  • Wie wirken sich Trennung oder Scheidung auf die Lebenssituation von nicht-österreichischen Familienangehörigen aus?
  • Voraussetzungen, Möglichkeiten und Perspektiven für den weiteren Aufenthalt nach Scheidung (Aufenthaltsrecht, Erwerbstätigkeit, finanzielle Unterstützungen, nachzuweisendes Einkommen usw.)
  • Alternative Unterstützungs- und Beratungsmöglichkeiten für Betroffene

Zielgruppen

  • JuristInnen
  • Zielgruppe ohne Einschränkung auf PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychologInnen
  • MediatorInnen
  • DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)

ReferentInnen


Weitere Seminare aus Rechtspsychologie

Rechtspsychologie

Sexualstraftäter: Diagnose, Prognose und Behandlungsmöglichkeiten

Mo 12.09.2022, 09:00–17:00 Uhr | Wien | 8 EH | Mag.a Anita Elisabeth Raiger, MA

Anmelden

Rechtspsychologie

Forensische Psychologie: Behandlung und risikoprognostische Bewertung

Mo 26.09.2022, 09:00–17:00 Uhr | Graz | 8 EH | Mag.a Anita Elisabeth Raiger, MA

Anmelden

Rechtspsychologie

Beratung bei Trennung und Scheidung nach § 95 und § 107 (Teil 2)

Mo 17.10.2022 – Di 18.10.2022 | Wien | 14 EH | Mag.a Barbara Kleedorfer

Anmelden