Webinar: Modul 2: Störungsbilder und ihre Gefährlichkeit

Außerhalb des Buchungszeitraums, bei Interesse wenden Sie sich bitte an untenstehende Ansprechperson

Mi 24.02.2021, 18:15–21:15

online
Nr. S-01-48-0017-1

4 Einheiten
€ 90,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 110,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Nicht nur im direkten Forensischen Kontext stellt die Gefährlichkeit psychisch kranken Menschen eine besondere Herausforderung dar. Auch in der täglichen Arbeit mit psychisch kranken Menschen kann es zu prekären Situationen kommen, was die Gefährlichkeit bzw. aggessives Verhalten von KlientInnen oder PatientInnen betrifft. Solche Situationen stehen in der Praxis dem Verständnis der psychologischen und psychosozialen Interventions-, Betreuungs- und Behandlungsarbeit oftmals entgegen, verstören das Beziehungsverhältnis bzw. zerstören es im schlimmsten Falle sogar. Ganz zu schweigen von physischen Verletzungen. Diese Fortbildung gibt auf der Ebene des Erkennens, Einschätzens und Intervenierens von solch ungewolltem Verhalten Imputs und Skills.

Inhalt

  • Risikoabschätzung in der täglichen Praxis von PsychologInnen mit psychisch gestörten Menschen
  • Gefährlichkeit in Einrichtungen (Psychiatrie, Krankenhäusern, Institutionen)
  • Gefährlichkeit im Kontext von Betreuung, Behandlung und Intervention
  • Erkennen, Einschätzen und Intervenieren bei gefährlichem bzw. aggressivem Verhalten

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • ÄrztInnen
  • DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)
  • PsychotherapeutInnen
  • JuristInnen

ReferentInnen

Hinweis

Literatur:

  • Bliesener T, Lösel F, Köhnken G (Hg.): Lehrbuch Rechtspsychologie. Bern, Huber, 2014.
  • Dahle K-P, Volbert R (Hg.): Entwicklungspsychologische Aspekte der Rechtspsychologie. Göttingen ua, Hogrefe, 2005.
  • Lackinger F, Dammann G, Wittmann B (Hg.): Psychodynamische Psychotherapie bei Delinquenz: Praxis der Übertragungsfokussierten Psychotherapie. Stuttgart, Schattauer, 2008.

Dieser Vortrag bzw. diese Vortragsreihe wird als Fortbildung gem. 2. Waffengesetz-Durchführungsverordnung 2019 (WaffV) anerkannt.

Dieser Vortag wird als Webinar über edudip.com angeboten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt, und diese einsatzbereit sind. Um an dem Webinar teilzunehmen ist kein Software-Download notwendig, aber eine stabile Internetverbindung. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink

Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe "Rechtspsychologie".


Weitere Seminare aus Rechtspsychologie

Rechtspsychologie

Webinar: Beratung bei Trennung und Scheidung nach § 95 und § 107

Mo 08.03.2021 – Di 09.03.2021 | online | 14 EH | Mag.a Barbara Kleedorfer

Warteliste

Rechtspsychologie

Webinar: Beratung bei Trennung und Scheidung nach § 95 und § 107

Mo 19.04.2021 – Di 20.04.2021 | online | 14 EH | Mag.a Barbara Kleedorfer

Warteliste

Rechtspsychologie

Gewaltschutzgesetz 2019 und Hass-im-Netz-Bekämpfungs-Gesetz

Di 18.05.2021 – Mi 19.05.2021 | Wien | 14 EH | Dr.in Astrid Jedlicka-Niklas

Anmelden