Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Die Natur als therapeutische Intervention? Der Einsatz von gartentherapeutischen Maßnahmen in der klinisch-psychologischen Behandlung

Anmelden

11.05.2017 14:00-18:30
12.05.2017 09:00-17:00

Wien
Nr. S-01-11-0061-1

14 Einheiten
€ 309,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 375,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Tamara Akdil
akdil@boep.or.at

Ziel

Die TeilnehmerInnen erhalten eine Einführung in 'horticultural therapy' ("Gartentherapie")
als eine ganzheitliche Therapiemethode mit dem zielgerichteten Einsatz der
Natur zur Steigerung des psychischen und physischen Wohlbefindens. Es wird ein
kostengünstiges Therapiekonzept für verschiedenste KlientInnengruppen (Pädiatrie,
Psychosomatik, Psychiatrie, Rehabilitation, Onkologie, Geriatrie, ...) praxisnah
dargestellt.

Inhalt

  • Was versteht man unter einem Heilgarten, was unter einem Therapiegarten? 7 therapeutische Garten-Charakteristika
  • Anwendungsfelder der Gartentherapie in verschiedenen klinischen Settings
  • Vielfalt an kognitiven, physischen und sozialen Interventionen zur Erreichung von Behandlungszielen
  • Praxisnahe Umsetzungsmöglichkeiten und Outdoorübungen

Leitung

  • Mag.a Bettina Petershofer-Rieder