Webinar: Einführung in die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen (ICF-CY)

Anmelden

Freie Plätze vorhanden

Mi 08.03.2023, 09:00–17:00

online
Nr. S-01-15-0009-8

8 Einheiten
€ 195,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 240,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF, WHO, 2001) wird immer häufiger (insbesondere in Reha-Einrichtungen) angewandt. Ergänzend zur störungsspezifischen ICD-10 Klassifikation bezieht sich die ICF neben Funktionen und Strukturen auch auf die Ebene der Aktivitäten und Partizipation. Dabei werden auch Umweltfaktoren berücksichtigt. Die spezifische Kinder- und Jugendlichen-Version (ICF-CY) kann dazu herangezogen werden, den aktuellen Gesundheitszustand eines Kindes auf unterschiedlichen Ebenen zu beschreiben.

Darüber hinaus können Behandlungspläne unmittelbar abgeleitet werden und schließlich ist auch eine Evaluation des Behandlungserfolgs möglich. Das Konzept der ICF (CY) bietet daher einen idealen Rahmen zur systematischen Vorgehensweise in der interdisziplinären Arbeit (z.B. in der schulischen und beruflichen Integration/Rehabilitation, bei chronischen oder neurologischen Erkrankungen u.v.m.).

Inhalt

  • Ist oder wird eine Person behindert? - Bedeutung, Ziele und Grenzen der ICF
  • Partizipation in Kindergarten, Schule und Alltag: das Konzept der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit - ICF (CY)
  • Klassifikation und Kodierung anhand der ICF (CY) - "ICF-qualifiers" und die "Partizipationsskalen (PS 24/7)"
  • Erstellung von personalisierten, ICF-basierten Dokumentationsblättern, ICF-orientierte Befunderstellung
  • Anwendung in spezifischen Kontexten (Reha-Setting, schulische Förderplanung etc.)

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen

ReferentInnen

Feedback zum Seminar

04/2020

03/2022

03/2022

03/2022

03/2022

Hinweis

Dieses Seminar ist für den Bereich I des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.

Dieses Seminar wird als Webinar über Zoom angeboten. Um an dem Webinar teilzunehmen ist eine stabile Internetverbindung und ein unkomplizierter Software-Download notwendig (Sie können jedoch auch direkt über den Browser ohne Softwaredownload teilnehmen. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop über Lautsprecher, Mikrofon und Kamera verfügt und diese einsatzbereit sind und auch tatsächlich zu Beginn des Webinars eingeschaltet sind. Da eine Teilnahme am Webinar nur nachvollzogen werden kann, wenn Kamera und Mikrofon während des Webinars von Ihnen verwendet werden, kann auch eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgestellt werden, wenn Ihre Teilnahme am Webinar mittels Kamera und Mikrofon nachvollzogen werden kann.

Eine stabile Internetverbindung ist generell Voraussetzung. Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.


Weitere Seminare aus Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Therapeutisches Zaubern

Mo 20.02.2023 – Di 21.02.2023 | Wien | 18 EH | Annalisa Neumeyer

Anmelden

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Autismus-Spektrum oder/und...? Differentialdiagnostik und Komorbidität

Fr 24.03.2023, 09:00–16:00 Uhr | online | 7 EH | Mag.a Dr.in Kathrin Hippler

Warteliste

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Webinar: Diagnostik psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter nach ICD-11

Fr 14.04.2023 – Sa 15.04.2023 | online | 10 EH | Dr.in Mag.a Nicole Hirschmann

Warteliste