Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

I.B.T. Traumaintegrative Bindungsorientierte Traumatherapie bei Säuglingen, Kleinkindern und Vorschulkindern: Arbeit mit Bezugspersonen

Anmelden

19.05.2020 09:00-18:30
20.05.2020 09:00-18:30

Wien
Nr. S-01-15-0084-2

20 Einheiten
€ 454,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 553,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

In diesem Seminar steht die traumaintegrative Arbeit in Bezug auf das Trauma des Kindes mit den Bezugspersonen im Vordergrund. Die Arbeit mit den Bezugspersonen ist die Voraussetzung, dass die traumaintegrative Arbeit mit dem Kind gelingen kann. Die Bezugspersonen sollten in der Lage sein, das Traumaereignis dem Kind feinfühlig zu berichten, ohne selbst dadurch "angetriggert" zu werden. Damit dies gelingen kann, muss dies mit den Bezugspersonen selbst bearbeitet und gut vorbereitet werden. Die Arbeit mit den Bezugspersonen wird in diesem Seminar in Theorie und Praxis eingeübt. Die Bereitschaft zur Selbsterfahrung ist notwendig, um die Methode an sich selbst (als Patient und Therapeut) erprobt zu haben.

Leitung

  • Dipl.-Päd. Katrin Boger

Hinweis

Für dieses Seminar ist der Besuch des Seminars "I.B.T. Traumaintegrative Bindungsorientierte Traumatherapie bei Säuglingen, Kleinkindern und Vorschulkindern" nicht zwingend erforderlich, jedoch sind grundlegende Kenntnisse der Psychotraumatologie Voraussetzung

Dieses Seminar ist für Bereich III des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.