Bei uns sind Sie richtig! Fort- und Weiterbildung für Psychologinnen und Psychologen - aus erster Hand von der Akademie des Berufsverbandes österrreichischer PsychologInnen (BÖP).

Videogestützte Interaktionsbeobachtung von Eltern und Kind

Anmelden

23.05.2019 09:00-17:00
24.05.2019 09:00-14:00

Wien
Nr. S-01-15-0087-1

14 Einheiten
€ 317,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 386,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Interaktionsdiagnostik als Spezialfall der Verhaltensbeobachtung von Eltern-Kind-Beziehungen wird inzwischen im Rahmen vieler Untersuchungen, Beratungen und Therapien angewandt. Bisher fehlen eine systematische Grundlegung und eine darauf aufbauende Bewertung dieser Methoden, die es den Praktikern erleichtern, ihren eigenen Auswahlprozess zu begründen und zu steuern, sowie die praxisorientierte Darstellung der themen- oder altersorientierten Herangehensweisen. Das Se-minar schließt diese Lücken, denn es kombiniert methodische Grundlagen, umfassende Recherche und die Bewertung der gängigsten Verfahren mit einer ausführlichen Darstellung verschiedener diagnostischer sowie therapeutischer Vorgehensweisen.

Die Teilnehmer*Iinnen bauen Orientierungswissen zu Begriffen, Methoden und Einsatz video-gestützter Interaktionsbeobachtung von Eltern und Kind auf.
Sie lernen anhand ausgewählter Verfahren, Kategorien und Facetten das Verfahren zielorientiert, z. B. zur Beschreibung von Interaktionssequenzen mit Hinweisen auf Erziehungsfähigkeit, bindungsförderlichem Verhalten oder zur Gestaltung von Beratungs- und Therapieinter-ventionen zu handhaben.

Inhalt

  • Begriffe und theoretische Grundlagen
  • Systematik und Klassifikation von videogestützten Beobachtungsverfahren
  • Einige Verfahren im Überblick
  • Zur Praxis der videogestützten Interaktionsbeobachtung z. B.:
    • Diagnostischer Einsatz z.B. bei jugendhilfespezifischen, kinderpsychiatrischen und kinder-psychologischen sowie familienrechtlichen Fragestellungen
    • Beratungs- und Therapieinterventionen in der Kinder-, Eltern-Kind sowie Familientherapie

Leitung

  • Dr. André Jacob