Webinar: NEUE MEDIEN - Auswirkungen auf Gesundheit und Lernfähigkeit im Kinder- und Jugendbereich & Psychologische Behandlungsansätze

Auf die Warteliste

Wir verständigen Sie, sobald ein Platz frei wird.

Fr 17.07.2020, 09:15–17:15
Mi 22.07.2020, 09:15–17:15


Nr. S-01-15-0111-1

16 Einheiten
€ 333,- mit BÖP-Mitgliedschaft
€ 408,- ohne BÖP-Mitgliedschaft

Ansprechperson
Manuela Schwaiger

Ziel

Die rasante technische Entwicklung stellt uns immer wieder vor neue Aufgaben und es stellt sich die Frage, was fördert die geistige und soziale Entwicklung von Kindern & Jugendlichen und was beeinträchtigt sie? Werden Computer, Smartphone & Co zu häufig verwendet, so irritiert dies die Entwicklung bestimmter psychologischer Fähigkeiten und damit einhergehend bestimmter Lebenskompetenzen wie z.B. Risiko- und Gesundheitsverhalten.

Im Webinar werden die psychologischen Aspekte der digitalen Nutzung im Kinder- und Jugendbereich vertieft behandelt. Medien an sich sind ambivalent - daher gehen wir der Frage nach, was sind die Chancen, Gefahren & Herausforderungen der Digitalisierung aus psychologischer Sicht und wie gelingt es uns, das digitale Leben gesund zu meistern?
Welche Auswirkungen haben die Nutzung digitaler Medien?
Welche Herausforderungen stellen sich den Kindern & Jugendlichen und damit uns verantwortlichen Erwachsenen? - Wie damit im psychologischen und therapeutischen Kontext umgehen?
Und welche Chancen und gewinnbringende Aspekte bietet uns das digitale Zeitalter?

Inhalt

  • Neue Medien - Chancen, Gefahren & Herausforderungen
  • Mediennutzung - Zahlen, Daten, Fakten
  • Cybermobbing
  • PC-/Internetabhängigkeit
  • Lern- und Konzentrationsstörungen
  • Medienkompetenz und Erziehung (z.B. Social Media, Umgang mit "Fake News", Sexualität & Internet)

  • Psychologische Beratungs- und Behandlungsansätze

  • Elternberatung

  • Rechtliche Aspekte

Methoden
Videoanalysen, Reflexionsanteile, Fallbeispiele aus der Praxis

Zielgruppen

  • PsychologInnen
  • Klinische PsychologInnen
  • GesundheitspsychologInnen
  • PsychotherapeutInnen

ReferentInnen

Hinweis

Literaturangaben:

  • Batinic, B. & Appel, M. (2008). Medienpsychologie. Heidelberg: Springer Medizin .
  • Petry, J. (2010). Dysfunktionaler und pathologischer PC- und Internet-Gebrauch. Im Spiel versunken und verloren. Göttingen: Hogrefe.
  • Appel, M. & Schreiner, C. (2014). Digitale Demenz? Mythen und wissenschaftliche Befundlage zur Auswirkung von Internetnutzung. In Psychologische Rundschau 65 (1): 1-10.

Dieses Seminar ist zur Gänze für den Bereich III des Curriculums Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie anrechenbar.

Dieses Seminar wird als Webinar über www.edudip.com angeboten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr PC bzw. Ihr Laptop mindestens über Lautsprecher verfügt. Um aktiv am Webinar teilnehmen zu können, sollten ebenfalls Kamera und Mikrofon vorhanden und einsatzbereit sein. Um an dem Webinar teilzunehmen ist kein Software-Download notwendig, aber eine stabile Internetverbindung. Sie erhalten ein paar Tage vor dem Webinarbeginn einen Einladungslink.


Weitere Seminare aus Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Beziehungsdiagnostik-Familienbrett & Familiensystem-Test (FAST) Teil1

Fr 02.10.2020, 09:00–18:30 Uhr | Salzburg | 10 EH | Univ.-Lekt. Dr. Mag. Matthias Herzog

Anmelden

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Differentialdiagnostik spezifischer Störungsbilder bei Kindern und Jugendlichen

Mi 07.10.2020 – Do 08.10.2020 | Graz | 12 EH | Dr.in Bibiana Schuch

Anmelden

Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie

Mögl. und Grenzen psychol. Diagnostik bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch

Do 26.11.2020 – Fr 27.11.2020 | Salzburg | 20 EH | Mag.a Claudia Rupp

Anmelden